• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

So verbringen Kinder die schulfreie Zeit

12.07.2018

Dötlingen /Neerstedt Die Ferien im Schießstand oder in einer Märchenwelt verbringen? In der Gemeinde Dötlingen ist das möglich. Vereine gestalten auch in diesem Sommer wieder verschiedene Ferienaktionen.

Zwei Wochen lang beschäftigen sich 19 Kinder im Dötlinger Jugendhaus mit dem Thema Märchen. Jugenddiakon Jochen Wecker bietet diese Aktion seit neun Jahren an. „Jedes Jahr haben wir ein anderes Thema. Letztes Jahr war es ,Tag am Meer’, im Jahr davor Zeitreise. Wir bieten die Aktion für Kinder berufstätiger Eltern aus Dötlingen an.“

Am Freitag enden die zwei Themenwochen. Um 16 Uhr sind die Eltern beim Jugendhaus eingeladen, sich anzuschauen, was die Kinder in der Zeit gemacht haben. Was das genau war, erklärten Alicia (9), Elisabeth und Esther (12). „Um halb neun beginnt die Morgenrunde. Dann sagen wir, wie es uns geht und reden über das Märchen vom vorherigen Tag“, sagte Elisabeth. Um 10 Uhr kam Sigrid Riede in das Jugendhaus und las den Kindern Märchen vor. Am Mittwoch stand zum Beispiel „Ali Baba und die 40 Räuber“ auf dem Plan.

Märchenhaftes Essen

Mittags wurde märchenhaftes Essen aufgetischt. So gab es „Rapunzel“ (Spaghetti, die an Rapunzels langes Haar erinnern) oder zum Nachtisch „Eiskönigin“. Die 19 Kinder teilten sich in drei Gruppen auf. „Die Dötlinger Dorfmusikanten, die sieben Zwerge und die Wölfe. Ich gehöre zu den Wölfen“, erklärte Esther. „Wir tragen in den Gruppen Wettkämpfe aus – beispielsweise Kirschkernweitspucken oder Torwandschießen. Die Gewinner dürfen sich einen Tag lang bedienen lassen – wenn sie möchten.“ Die gemeinsame Zeit haben alle Teilnehmer auf einem bunten Bild festgehalten, auf dem jeder zu sehen ist. Zusätzlich arbeiteten die Gruppen an eigenen Märchen. Die werden am Freitag in Form eines Schauspiel-Spaziergangs, eines Schattentheaters und einer Fotogeschichte vorgetragen.

Beim Schreiben der Geschichten waren sieben Gruppenleiter behilflich. „In unserer Geschichte kommen vier Prinzessinnen und Prinzen vor“, verriet Elisabeth. „Ingo der Flamingo“ und „Rolf der Wolf“ würden in ihrer Gruppe eine Rolle spielen, so Alicia. Am Freitag verrät Jochen Wecker das Thema der nächsten Themenwoche – die begehrt sei. „Seit Januar sind wir ausgebucht“, sagte Wecker.

Ausgebucht in Neerstedt

Voll ausgebucht war auch die Ferienpassaktion des Schützenvereins Neerstedt im Schießstand des Vereins. „Maximal 15 Mädchen und Jungen können sich anmelden. Wir sind ausgebucht“, sagte Margrit Mutke, die die Organisationsleitung hatte. In Gruppen ging es zum Lichtpunktschießen oder zum Dartswerfen. Letzteres ist ein neues Angebot des Vereins und war am Vortag von den Schützenvereinsmitgliedern ausgiebig getestet worden. Beim Schießen mit dem Lichtpunktgewehr leitete dagegen Jan Trautmann die Ferienkinder an und erklärte ihnen, wie die Technik des munitionslosen Schießens funktioniert.

Zum Abschluss gab es für alle eine Stärkung. Bockwurst, Süßigkeiten und Getränke standen bereit und rundeten den Feriennachmittag ab. Für einen Imbiss soll auch am kommenden Freitag in Dötlingen gesorgt sein – damit auch die Märchen-Aktion bis zum Schluss rundläuft.

Verena Sieling Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2708
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.