• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

In kurzer Zeit viel Vertrauen aufgebaut

09.04.2019

Dötlingen /Neerstedt „Meine Eltern streiten sich so oft“, „Ich verstehe mich mit einem Mitschüler nicht“ oder „Warum mögen mich die anderen nicht?“ Auf diese Fragen finden Kinder manchmal keine Antwort, wissen nicht, mit wem sie darüber sprechen sollen. An der Grundschule Dötlingen sowie der Grund- und Sprachheilschule Neerstedt können sich die Schüler seit einem halben Jahr an jemanden wenden: Anemone Schlüter.

Seit Mitte Oktober ist Schlüter als Schulsozialarbeiterin an den beiden Standorten in Neerstedt und Dötlingen tätig. „Zunächst habe ich in die Klassen geschaut und mir einen Überblick verschafft", berichtet Schlüter. Danach habe sie den Schülern die Aspekte der Sozialarbeit erklärt. „In den drei Schulen mache ich mit den Erstklässlern auch ein Sozialarbeitstraining“, sagt die Schulsozialarbeiterin. Dazu kämen weitere Klassen – in Dötlingen mit festen Wochenstunden, in Neerstedt je nach Bedarf als Kurzprojekte.

Dabei geht es um Gefühle, die man selbst oder andere haben können, Grenzen zu erkennen und Freundschaften einzugehen. „Hier könnte ich mir für die Zukunft ein aufbauendes Programm für die einzelnen Klassenstufen vorstellen“, verrät Schlüter.

Viel hat ihre Arbeit aber auch mit präventiven Aufgaben zu tun. „In den beiden Grundschulen bilde ich Drittklässler als Streitschlichter aus, die im kommenden Schuljahr dann als solche auch eingesetzt werden“, erzählt sie. In der Grundschule Dötlingen stehen die Türen zum Raum der Schulsozialarbeiterin bereits vor Schulbeginn offen. „Hier können die Kinder malen, spielen oder sich unterhalten.“ Auch ein Elterncafé zu verschiedenen pädagogischen Themen befinde sich in Planung.

Positive Resonanz von mehreren Seiten gab es bereits nach kurzer Zeit. „Seit Weihnachten kommen die Kinder vermehrt zu mir, auch Eltern melden sich immer häufiger über E-Mail, rufen an oder sprechen mich auf dem Schulgelände an“, berichtet Anemone Schlüter. „Meine Arbeit kommt bereits nach so kurzer Zeit in den Köpfen an. Das ist natürlich unheimlich toll.“

In ihrer langjährigen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen könne sie auch eine Veränderung im Verhalten des Nachwuchses erkennen. „Die Toleranz, körperliche Gewalt anzuwenden bei Streitigkeiten und Auseinandersetzungen anzuwenden, hat sich verschoben“, sagt sie. Auch würde die Geduld weniger werden, die Rücksichtnahme nicht mehr so hoch sein.

Befristet ist die Stelle derzeit bis Ende 2019. Julia Janssen, Andrea Selke und Jürgen Möhle aus den Schulleitungen hoffen aber, dass Schlüter auch darüber hinaus beschäftigt wird. „Sie erfüllt das Anforderungsprofil perfekt, hat viele Ideen, die sie bereits in kurzer Zeit umgesetzt hat", sagt Möhle. Schlüter bringe durch ihre Tätigkeiten noch einmal ganz neue Blickwinkel in die Schularbeit. „Es ist so viel positive Dynamik – wir hoffen, dass es auch in Zukunft weitergehen kann.“

Sönke Spille Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.