• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Duin: „Klassenziel mit Bravour erreicht“

31.10.2009

WILDESHAUSEN Nicht allein die leckeren Gemüsemuffins mit Blätterteig schmeckten der Jury; auch das „Menü für den Kopf“ ist nach ihrer Meinung äußerst nahrhaft angerichtet. Als erste Schule in Wildeshausen wurde die Hunteschule (Förderschule Lernen) am Freitag mit dem Gütesiegel „Startklar für den Beruf“ ausgezeichnet. „Die Hunteschule hat das Klassenziel mit Bravour erreicht“, bilanzierte Jurymitglied Franz Duin.

Eigene Schülerfirma

Die Aktion „Startklar in den Beruf“ in Weser-Ems wird getragen von den Industrie- und Handelskammern und den Handwerkskammern. „Kernanliegen der Gütesiegel-Aktion ist die Sicherung der Ausbildungsfähigkeit der jungen Menschen“, sagte Koordinator Gerd Jacoby. Im Rahmen eines Zertifizierungsverfahrens muss die Schule Unterrichtsarbeit und Projekte beschreiben. Bewertet werde unter anderem, wie die Schule die Selbstständigkeit der Schüler fördert, Fachkompetenz in Fächern wie Deutsch oder Mathematik vermittelt oder den Berufsfindungsprozess begleite. Das Gütesiegel werde für drei Jahre verliehen.

Neben Ex-Bürgermeister Duin waren Hans-Werner Aschoff (Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises), Hartmut Günnemann (Geschäftsführer Kreishandwerkerschaft) und Axel Langnau (Wirtschaftsförderer Delmenhorst) in der Jury vertreten. „Auch die Kommission hat viel gerlernt“, sagte Duin. Er lobte das „unglaublich engagierte Lehrerkollegium“, das eine 33-seitige Dokumentation der Schulprojekte vorgelegt hat. Besonders hob die Jury die Medienkompetenz hervor. So gestalteten Schüler die Homepage der Hunteschule. Vorbildlich sei auch die Arbeit in der Schülerfirma „Little Store“. Die Koch-AG der Siebtklässler sei sehr beliebt. Nicht nur die Muffins würden den Schülern aus den Händen gerissen. Führend sei die Hunteschule bei der Umwelterziehung. Letztlich vergab die Jury 195 von maximal 260 Punkten.

„Besser werden“

„Wir sind seit 2005 eine eigenverantwortliche Schule“, so Thomas Trüper, neben Martina Renneke-Seemann und Martina Zahl Mitglied der kollegialen Schulleitung. Es sei hilfreich, sich externen Gutachtern zu stellen. „Das hilft uns, besser zu werden.“ Im Landkreis Oldenburg haben bislang allein die Peter-Ustinov-Schule (Hude) und die Everkampschule in Wardenburg das Gütesiegel erworben. Dass an der Hunteschule Lernen mit Spaß verbunden ist, sah die Jury gleich im Nebenraum: Dort feierten die Lehrer Danica Schulz und Sebastian Fuchs mit ihren Schülerinnen und Schülern Halloween.

Die Dokumentation unter www.hunteschule.de

Stefan Idel Redaktionsleitung / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2701
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.