• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Zeitung von vielen Seiten beleuchtet

11.04.2018

Elmeloh Der 15-jährige Mario blättert in der Nordwest-Zeitung. „Ich finde, Altenpfleger sollten besser bezahlt werden“, sagt er. Mit Interesse verfolgt der Schüler die Berichterstattung zu diesem Thema in der Nordwest-Zeitung. Im Sommer macht er seinen Hauptschulabschluss an der Wichernschule in Elmeloh, einer Förderschule mit dem Schwerpunkt soziale und emotionale Entwicklung. Dann strebt er den Realschulabschluss und anschließend eine Ausbildung als Altenpfleger an.

Mit acht seiner Mitschüler des siebten und achten Jahrgangs hat er während des Projektes „Lesen und Schreiben verbindet“ im Unterricht Zeitung gelesen. Während des Lesens kamen Mario und seine Mitschüler schon mal in die Diskussion miteinander. Einmal ging es beispielsweise um die Legalisierung von Cannabis. „Ich war überrascht, wie konservativ unsere Schüler darüber dachten. Wir mussten sie schon ein bisschen herausfordern, damit eine Diskussion entstand“, berichtet Lehrer Stephan Sobic.

Drei Monate lang wird den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern die Nordwest-Zeitung jeden Wochentag in die Einrichtung gebracht. Die Aktion „Lesen und Schreiben verbindet“ wird von der Nordwest-Zeitung, dem Bezirksverband Oldenburg (BVO) und dem Aachener Institut zur Objektivierung von Lern- und Prüfungsverfahren (IZOP) angeboten. Sie bietet den beteiligten Schulen, Tagesstätten und Pflegeheimen die Möglichkeit, die Tageszeitung ganz individuell einzusetzen, egal ob inhaltlich oder zum Basteln.

Dass Zeitung für manche Menschen besonders wichtig ist, weiß Mario von Zuhause. Seine Mutter ist taubstumm. Sie kann keine Nachrichten über das Radio oder Fernsehen konsumieren. Darum hat die Tageszeitung für sie einen besonderen Stellenwert.

Lehrer Sobic und Sonderpädagogik-Studentin und Praktikantin Michelle Lanwers haben den Schülern die Zeitung näher gebracht. „Ich kann nicht davon ausgehen, dass die Schüler eine Zeitung zu Hause haben“, sagte Sobic. Er erklärte den Schülern den Unterschied zwischen einer Zeitung, einem Magazin und Nachrichten auf dem Smartphone. Daran haben sie gemeinsam versucht, die Objektivität und die Auswahl von Nachrichten zu ergründen. Zudem brachten die Berichte aus der Region und der Welt einmal neue Themen in den Unterricht.

Mario interessiert sich zum Beispiel für Prominente wie Donald Trump und Angela Merkel. „Die ist witzig“, sagt er. Die Sportberichte betrachtet er auch gern. Er geht selbst gern schwimmen, mag Tanzen und geht ins Fitnessstudio. Auch Geschichten über Tiere liest er gern.

Aber nicht nur mit den schönen Seiten hat er sich beschäftigt. Der 15-Jährige hat zudem gelernt, wie die Zeitung während der Weltkriege zu Propaganda-Zwecken genutzt wurde.


Lesen Sie ein Spezial unter   www.nwzonline.de/lesen-und-schreiben 
Anna Lisa Oehlmann
Volontärin, 3. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.