• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Gesamtschule: Elterninitiative ist vom SPD-Vorstoß enttäuscht

05.05.2010

HUDE Mit großem Unverständnis quittiert die Huder Elterninitiative für eine Gesamtschule das Festhalten der SPD-Ratsfraktion an Hude als Gesamtschulstandort für die Gemeinden Ganderkesee und Hude. „Darüber sind wir sehr unglücklich“, kommentierte Heike Ritzrau den neuerlichen Vorstoß der Sozialdemokraten, der aus ihrer Sicht „den Elternwillen in keinster Weise respektiert“.

Ritzrau verweist darauf, dass sich die Elternvertretungen der Gemeinden Ganderkesee und Hude gemeinsam darauf verständigt haben, für Bookholzberg als Standort einer weiteren Integrierten Gesamtschule (IGS) im Landkreis einzutreten. Bookholzberg sei die einzige Möglichkeit, bei der andere Schulen nicht übermäßig verlieren, jedoch alle etwas hinzugewinnen würden. Ihre Überlegungen hätten die Elternvertreter in einzelnen Gesprächen mit allen Fraktionen beider Gemeinderäte deutlich gemacht. „Wenn man dann so eine Reaktion bekommt, fragt man sich schon, ob die SPD uns zugehört hat“, wundert sich Heike Ritzrau.

Sie ist davon überzeugt, dass der Landkreis Oldenburg eine zweite Gesamtschule nur dann auf den Weg bringen wird, wenn sich die betroffenen Gemeinden politisch einig sind. „Wenn sich jetzt die SPD für Hude stark macht, wäre das das Aus für unsere gemeinsamen Bemühungen“, zeigt sich Ritzrau enttäuscht. Entsprechend groß sei die Unzufriedenheit unter den Huder Eltern, deren Kindern dieses Bildungsangebot weiterhin verwehrt bleibt.

Kein Verständnis hat die Huder Elterninitiative dafür, dass die politische Beratung über ihr Anliegen in den Gemeindegremien so lange auf sich warten lässt. Im vergangenen November hatte die Initiative 733 Unterschriften übergeben, die vom Schulausschuss-Vorsitzenden Carsten Möhlenbrock (CDU) seinerzeit als „Arbeitsauftrag“ gewertet wurden. Ein halbes Jahr später – am 31. Mai – soll das Thema nun endlich auf der Tagesordnung im Huder Schulausschuss stehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.