• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Erinnerung an Berlinicke

26.06.2018

Jahrmarkt, lautete der Titel des Sommerfestes am Kreisaltenheim Wildeshausen, zu dem Einrichtungsleiterin Christel Neuenstein zusammen mit ihrem Team eingeladen hatte. Angefangen mit der Kaffeetafel im Festzelt für alle Bewohner, deren Angehörige und Nachbarn der Einrichtung bis hin zu Mitmachaktionen für Jung und Alt reichte das Festprogramm. Ob Dosenwerfen, Glücksraddrehen, Auftritt einer „Wahrsagerin“ oder Drehorgelspieler bis hin zur Musik vom Schifferklavier Langeweile brauchte niemand zu schieben. Auch nicht die beiden Steppkes Daniel und Mathäus, die sich beim Dosenwerfen und Glücksangeln vergnügten. Wer sich stärken wollte, hatte die Auswahl zwischen Eis, Pommes und Bratwurst sowie Pizza.

Die Fachschule Heilerziehungspflege in Wildeshausen verabschiedete nun 22 staatlich anerkannte Heilerziehungspfleger ins Berufsleben. „Damit erhielten alle Schüler der Abschlussklasse ihre Urkunde“, berichtet Schulleiter Ingo Tietmann. „Kein Schüler aus diesem Jahrgang muss die Klasse wiederholen.“ Daniel Kern, drei Jahre Klassensprecher der diesjährigen Abschlussklasse, moderierte die Veranstaltung. Im Namen der Schülerschaft bedankten sich Maureen Bellersen und Kevin Stolle humorvoll und pointiert. „Diese Klasse bestand aus unterschiedlichen Charakteren, was uns anfangs Schwierigkeiten bereitete, doch wir hatten – zumindest rückblickend – doch viele Erlebnisse und viel Spaß“, so Bellersen. Unter anderem erwähnte sie die Fahrten nach Hamburg oder Hannover und den viertägigen Praxiseinsatz in Sankt Andreasberg. Schulleiter Tietmann gab den Absolventen auf ihrem weiteren Weg mit, dass sie weiterhin teamfähig bleiben und Teamgeist entwickeln sollten. „Nun gehen sie raus in die Praxis und geben sie ihr Wissen weiter.“ Einen besonderen und bewegenden Moment gab es zum Ende der Abschlussfeier Tietmann erstmals den Hartmut-Berlinicke-Gedächtnispreis verlieh. Berlinicke war 16 Jahre lang Religionslehrkraft an der Fachschule Heilerziehungspflege und verstarb im März dieses Jahres plötzlich und unerwartet. Zur Erinnerung verleiht die Fachschule Heilerziehungspflege jetzt jedes Jahr eine Urkunde und eine Druckgrafik von Berlinicke an den Schüler oder die Schülerin mit dem besten Notendurchschnitt des Abschlussjahrgangs. Diese Ehre wurde in diesem Jahr Maureen Bellersen zuteil, die den „Lebenslauf“ von Berlinicke bekam. Den Abschluss erfolgreich bestanden haben: Wiebke Akkermann, Maureen Bellersen, Inar Brandt, Jaqueline Broede, Hanna Bünnemeyer, Katharina Emke, Hanna Gebken, Anna-Lena Heck, Julian Kaiser, Anna Kemper, Daniel Kern, Phillip Luck, Luca Markus, Maike Michaelis. Cora Nicolai, Ilka Rolfes, Thomas Schumacher, Viona Stammermann, Kevin Stolle, Nancy Vosteen, Vivien Wadehn, Johanna Wülbers.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.