• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Freizeit: Ferienpass künftig (fast) kostenlos

16.03.2017

Kirchhatten Wahlen für das Vorstandsteam und die Zukunft der jährlichen Ferienpassaktion – das waren die zentralen Themen während der Jahreshauptversammlung des Gemeindejugendringes (GJR) der Gemeinde Hatten, die kürzlich im Jugendhaus Kirchhatten stattgefunden hat.

Die wichtigste Nachricht für die Hatter Bürger mit Kindern lautet: Den Ferienpass der Gemeinde gibt es zukünftig kostenlos für alle Haushalte mit Kindern im Schulalter. Einen kleinen Haken hat die Sache allerdings, denn natürlich wollen die fast 100 Freizeitangebote auch finanziert werden. Nur dann, wenn sich interessierte Kinder wirklich anmelden, wird eine moderate und einmalige Bearbeitungsgebühr in Höhe von 3,50 Euro fällig. Im Freizeitabgebot enthalten ist wieder der kostenlose Eintritt in das Hatter Freibad. Anmeldeschluss ist der 1. April.

In der jüngeren Vergangenheit war das Interesse am Ferienpass stetig gesunken. Mit dem neuen Modus hoffen der Gemeindejugendring und die Jugendpflege, den Trend wieder umkehren zu können. Der Ferienpass wird kostenlos an den Hatter Schulen verteilt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zwölf Delegierte aus den Hatter Jugendverbänden sowie die beiden FHL-Ratsherren Michael Stegmann und Manfred Huck informierten sich auf der Zusammenkunft im Jugendhaus über den Stand der Dinge und der Belange des GJR. Der wiedergewählte Vorsitzende Gerold Deye stellte einen neuen Flyer vor, den der GJR zusammen mit der Jugendpflege unter der Leitung von Antje Gadeberg aufgelegt hat. Darin macht der GJR darauf aufmerksam, dass sich Vereine und Verbände Spielmaterialien und andere Gerätschaften wie beispielsweise eine Musikanlage, Buttonmaschine, Jonglierkiste und Zelte ausleihen können. Der GJR verfügt außerdem über einen Niedrigseilgarten, der ebenso ausgeliehen werden kann. Voraussetzung ist hier allerdings eine Einführung.

Nach der Neuwahl des Vorstands setzt sich das Team folgendermaßen zusammen: 1. Vorsitzender ist Gerold Deye (72), sein Stellvertreter heißt Lars Felsmann. Die drei Beisitzer sind Florian Demuth, Hergen Otte und Antje Toth. Der wiedergewählt Gerold Deye: „Seit mindestens 20 Jahren führe ich das Amt nun aus, und es macht mir nach wie vor viel Freude und Spaß.“ Dem GJR sind 25 Jugendvereine und -verbände angeschlossen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.