• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Zu Ostern wird frisch gestrichen

10.04.2019

Ganderkesee Freizeit in der Osterferienzeit genießen aktuell sicher die Schüler, weniger jedoch die Handwerker, die jetzt in Ganderkeseer Schulen tätig sind. Nicht nur an der Dauerbaustelle Grundschule Lange Straße, sondern auch an fünf anderen Standorten in der Gemeinde werden große und kleine Aus- sowie Umbaumaßnahmen durchgeführt.

Anderthalb Jahre Umbau

„Eigentlich ist alles im Fluss“, gab sich Sieglinde Jahn, Fachdienstleiterin für Schulen bei der Gemeinde, gelassen zum derzeitigen Stand der Maßnahmen. Probleme würden nicht erwartet und abgesehen von einer Ausnahme seien alle Arbeiten auf termingerechtem Kurs.

Die größte Baustelle ist in der Grundschule Lange Straße, wo schon im vergangenen Jahr aus Sicherheitsgründen bereits ein neuer Zugang zu den Toiletten gebaut wurde. Für rund eine Million Euro wird hier jetzt im Schulhof ein etwa 200 Quadratmeter großer Anbau mit neuen Klassen- und Gruppenräumen errichtet. Dazu kommen ein Treppenhaus mit Fluchtweg, eine behindertengerechte Toilette sowie ein Büro. Die Grundplatte für den Anbau wurde Ende vergangener Woche gegossen, jetzt stehen Maurerarbeiten an.

Fertig ist man anschließend aber noch nicht an der Langen Straße: „Im Anschluss an die Baumaßnahmen wird der Eingangsbereich saniert. Das wird sich noch die nächsten anderthalb Jahre hinziehen“, sagte Jahn. Während dieser Zeit werde es vielleicht eine Übergangsnutzung für die neuen Räume geben, dazu sei man bereits im Gespräch mit der Schulleitung.

Verkabelung erst später

Gut voran geht es währenddessen in der Grundschule Schierbrok. „Der Pavillon ist bereits gestrichen“, erklärte Jahn. Das steht mit 6000 Euro zu Buche. Es folgen jetzt noch die Räume des Verwaltungsbereichs, die für rund 8500 Euro einen Sonnenschutz mit Außenrollos erhalten. Der Hort am gleichen Standort bekommt für 4000 Euro eine behindertengerechte Toilette, zusammen mit den notwendigen Trockenbauarbeiten.

In der Oberschule Ganderkesee, wo für zusammen etwa 13 500 Euro das Mensagebäude einen neuen Anstrich und der F-Trakt eine Neuverkabelung für die EDV-Anlage erhalten sollen, gibt es allerdings eine Verzögerung. „Da sollten ja in den Ferien WLAN-Access-Points installiert werden“, sagte Jahn. „Leider gab es Terminüberschneidungen beim Elektriker, daher soll das jetzt in den nächsten Wochen, während des Schuldienstes, gemacht werden.“ Das sei wohl recht problemlos möglich. „Wenn irgendwo später noch mal gebohrt wird, sind wir unaufgeregt“, so Jahn.

Malerarbeiten für 15 000 Euro

In der Grundschule Bookholzberg wird im Werkraum für rund 3000 Euro die vorhandene Akustikdecke erneuert. Zusätzlich bekommen der Eingangsbereich der Turnhalle einen neuen Bodenbelag, zusammen mit anschließenden Malerarbeiten. Die Kosten dafür werden mit rund 4000 Euro veranschlagt.

Gepinselt wird auch in der Schule an der Ellerbäke: Für insgesamt 15 000 Euro werden hier Malerarbeiten in Flurbereichen sowie in den Umkleiden der Sporthalle durchgeführt.

Arne Haschen Volontär, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2743
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.