• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Ende der Kreidezeit an Schulen

21.09.2019

Ganderkesee Dass der Unterricht an Schulen digitaler werden soll, ist politisch seit Längerem beschlossen – jetzt steht fest, auf welche Summen aus dem so genannten Digitalpakt sich die Gemeinde Ganderkesee einstellen kann: Als Trägerin von sechs Grundschulen (einschließlich der Sprachheilklasse Bookholzberg) sowie zwei Oberschulen kann sie beim Land 873 105 Euro an Fördermitteln € abrufen.

„Die „Kreidezeit“ geht zu Ende“, stellt Bürgermeisterin Alice Gerken fest. Der Übergang von den Kreidetafeln zu digitalen Lehrtafeln sei zwar ein sichtbares Zeichen für den Wechsel zu digitalen Lehrmethoden, aber nur ein Aspekt der Ausstattung der Schulen mit digitaler Infrastruktur. Bereits in diesem Haushaltsjahr werden Fördermittel in Höhe von 75 000 Euro € abgerufen. Lob gab es von der Verwaltungschefin für die gute Vorarbeit der Schulen, die bereits im Frühjahr ein Medienentwicklungskonzept vorgelegt hatten.

„Der Schwerpunkt der Umsetzung wird auf der Installation der notwendigen technischen Ausstattung der Gebäude insbesondere mit digitalen Anzeige- und Interaktionsgeräten liegen“, erklärt Sieglinde Jahn, Fachdienstleiterin Schulen. Zudem würden alle Schulen mit WLAN und dem Schulnetzwerk ISERV ausgestattet. Ziel sei es, alle auf den gleichen Stand zu bringen.

Im Zuge von Sanierungsmaßnahmen wurden in einigen Schulen in den vergangenen Jahren schon Vorarbeiten geleistet. An den Grundschulen Dürerstraße und Bookholzberg sind bereits die erforderlichen Leitungen verlegt, in Habbrügge ist bereits im gesamten Gebäude WLAN verfügbar und auch die Oberschulen sind über Accesspoints bereits gut angebunden.

Fest steht laut Verwaltung bislang, dass jede Schule einen festen Grundbetrag in Höhe von 30 000 Euro € erhalte – mit Ausnahme der Grundschule Habbrügge, die wegen der geringeren Schülerzahl etwa 29 000 Euro bekomme.

Auch der Landkreis hat bekanntgeben, wie er die rund drei Millionen Euro aus dem Digitalpakt an die Schulen in seiner Trägerschaft verteilen wird: Das Gymnasium Ganderkesee erhält Fördermittel in Höhe von 510 352 Euro und die Schule Habbrügger Weg 86 197 Euro.
Die Gemeindeverwaltung berichtet ausführlich zum Thema am 20. November in der Schulausschuss-Sitzung.

Karoline Schulz Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.