• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Wenn Kreativität im Umweltzentrum Blüten treibt

30.09.2019

Ganderkesee Eigentlich sind Kinder und Jugendliche die Zielgruppe des Regionalen Umweltbildungszentrums (RUZ) Hollen – aber an Wochenenden und Abenden sind seit vielen Jahren immer wieder auch Erwachsene am Holler Weg zu Gast. Und die kämen praktisch ganz von allein ins Haus, wie RUZ-Geschäftsführerin Marina Becker-Kückens berichtet. „Wir werden immer wieder gefragt, ob wir wieder Angebote für Erwachsene oder Familien haben.“

Weitere Kurse

In einigen Erwachsenenkursen des RUZ Hollen in Kooperation mit der regioVHS Ganderkesee-Hude sind noch Plätze frei:
„Brot mit Freude und Leidenschaft backen“: Freitag, 25. Oktober, 10 bis 16 Uhr, sowie Samstag, 26. Oktober, 9.30 bis 14 Uhr; Dozentin: Claudia Kay
„Kurkuma, die Sonnenwurzel“: Mittwoch, 8. Januar 2020, 17 bis 20.30 Uhr; Dozentin: Nikola Aktepe
 „Zero Waste in der Küche“: Mittwoch, 22. Januar 2020, 17 bis 20 Uhr; Dozentin: Claudia Kay 

Anmeldungen nimmt die regioVHS unter Telefon   04222/ 4 44 44 oder online entgegen. Alle Angebote finden im Umweltbildungszentrum Hollen, Holler Weg 35, statt.

Mehr Informationen und Anmeldung unter www.regiovhs.de

Seit zwei Jahren kooperiert das RUZ bei den Erwachsenenkursen mit der regioVHS – was für das Team des Umweltzentrums vor allem eines bedeutet: weniger Bürokratie. Um Anmeldung und Abrechnung kümmert sich seither die VHS, während die inhaltliche Ausgestaltung der Erwachsenenkurse bei den RUZ-Dozenten bleibt.

Einer der Dauerbrenner bei den Erwachsenenkursen ist laut Marina Becker-Kückens die Arbeit mit Weide. Die stand auch am Samstag wieder im Fokus eines Kursus’ mit Tanja Teuber. Die Delmenhorsterin mit Werkstatt in Stuhr hat Gartenbau studiert und sich auf die gemeinsame Gartengestaltung zusammen mit ihren Kunden spezialisiert. Vor rund zehn Jahren begann sie, ihren Fokus immer stärker zu Kursen im Weidenflechten zu verschieben.

Neun Kursteilnehmer lernten am Samstag, dekorative Blumen aus Weide zu gestalten. Die Basis war dabei die gleiche wie beim Körbe-Flechten: „Der Grund der Blüte ist ein Korbboden“, erklärte Tanja Teuber. Farbige Akzente im Weidengeflecht setzten Pappel oder Hartriegel.

Eine ganz neue Erfahrung war das Weidenflechten am Samstag für die wenigsten der Teilnehmer. „Viele sind Wiederholungstäter“, sagte Tanja Teuber. Und mehrere von ihnen sind auch bereits für ihren nächsten Kursus im RUZ Hollen angemeldet. Am Sonntag, 27. Oktober, entstehen Krinkelkugeln aus Weide, die im so genannten Chaosgeflecht gefertigt werden und als Deko-Objekt oder als Windlicht genutzt werden können. Zwar ist das Angebot bereits ausgebucht. Bei ausreichend vielen Interessenten werde man sich aber um einen Zusatztermin bemühen, heißt es seitens der regioVHS.

Karoline Schulz Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.