• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Vor Corona-Gipfel am Mittwoch
Lockdown soll bis 28. März verlängert werden

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Konfirmandenunterricht In Ganderkesee: „Konfis“ haben Wahlmöglichkeit

30.11.2018

Ganderkesee Im Januar geht es wieder los: Dann beginnt ein neuer Jahrgang von Jugendlichen in der ev.-luth. Kirchengemeinde Ganderkesee mit dem Konfirmandenunterricht. In Ganderkesee haben sich 58 Jungen und Mädchen angemeldet, in Bookholzberg und Stenum sind es 52 Jugendliche im Alter von zwölf und 13 Jahren.

Dass der Konfirmandenunterricht mitten im Schuljahr beginnt, gehört zum Konzept. Damit sei begonnen worden, als es noch die Orientierungsstufe gegeben habe, erläutert Pastorin Susanne Bruns. „Da zum Beginn der siebten Klasse der Schulwechsel anstand, wollten wir es entspannen und nicht auch noch mit dem Konfirmandenunterricht anfangen.“

Die veränderten Lebensumstände der Jugendlichen, die oft bis zum Nachmittag in der Schule sind oder in Vereinen aktiv sind, spielen im Konzept eine wichtige Rolle. Das Ziel ist, dass es Wahlmöglichkeiten gebe, sagt die Pastorin. Im Anmeldeverfahren könnten sich die Jungen und Mädchen für einen Tag in der Woche entscheiden. Etwa einmal im Monat kommen sie dann für zwei Stunden zusammen – bei Pastorin Bruns, ihren Kolleginnen Irene Schlawin und Uta Brahms oder bei Pfarrer Hannes Koch in Bookholzberg. Zusätzlich gibt es Themenwochenenden, die am frühen Freitagabend und Samstagvormittag laufen. Insgesamt seien es fünf Wochenenden, die alle Konfirmanden machen müssten, erläutert Pastorin Uta Brahms.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Themen stehen fest: Im November sei es um Sterben und Tod gegangen, erläutert Susanne Bruns. Die Pastorin trägt das schwierige Thema über Spielfilme und Gespräche an die Jugendlichen heran. Einer der Filme heiße „Heute bin ich blond“ und drehe sich darum, wie Menschen mit einer Krebsdiagnose umgehen. Weitere Themen für die Wochenenden sind die zehn Gebote, die Bibel, Jesus, Taufe und Konfirmation sowie Gott und Glaube.

Auch Projektarbeit gehört zum Konfirmandenunterricht: Die Jungen und Mädchen arbeiten im Weltladen mit oder beteiligen sich an der Aktion „Straßenkind für einen Tag“. „Auch andere Institutionen, Gruppen und Vereine begleiten es“, sagt Uta Brahms.

Die Zeiten, in denen die Jugendlichen viel auswendig lernen mussten, sind indes lange vorbei. Aber ganz ohne geht es nicht: „Seit 500 Jahren müssen Konfirmanden auswendig lernen“, meint Pastorin Bruns. Das Glaubensbekenntnis, das „Vater unser“ und die zehn Gebote sind Pflicht, überfordert die Jugendlichen aus Sicht der Pastorinnen aber keineswegs. „Das passt alles auf ein DIN-A-4-Blatt“, sagt Uta Brahms.

Auch ein Gottesdienstbesuch pro Monat und eine Konfirmandenfreizeit gehören zum Konzept. In Bookholzberg nennt sich die Fahrt „Konfi-Camp“: „Wir machen das mit mehreren Gemeinden zusammen“, sagt Hannes Koch.

Normalerweise kommt nach 15 Monaten und etwa 70 Stunden der große Tag der Konfirmation. Jugendliche, die die erforderlichen Gottesdienstbesuche und Termine in dieser Zeit nicht einhalten, bekommen ein weiteres Jahr Zeit. Dann können sie die Tage und Themen, die ihnen fehlen, noch nachholen. Grundsätzlich wüssten die Konfirmanden aber, worauf sie sich einlassen, sagt Irene Schlawin. „Sie haben alle Termine.“

Antje Rickmeier Redakteurin / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2740
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.