• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Schüler zeigen ihr Bild von sich selbst

24.06.2019

Ganderkesee Dem neunjährigen Lasse war etwas Besonderes gelungen: Auf seinem Selbstporträt hatte er nicht nur sein Lächeln genau getroffen, sondern mit dem Bild auch seine fröhliche Ausstrahlung eingefangen. Bei der Verleihung des Schüler-Kunstpreises im Kulturhaus Müller bekam der Drittklässler aus Bookholzberg deshalb den ersten Platz in der Altersklasse der Grundschüler.

Viele Eltern und Großeltern waren dabei, als Angelika Schulte Strathaus als Vorsitzende des Freundeskreises des Hauses Müller und Kulturbeauftragte Dr. Wiebke Steinmetz die Preise am Freitagabend übergaben. Zum Wettbewerbs-Motto „Das bin ich!“ hatten Kinder und Jugendliche aus den Ganderkeseer Schulen insgesamt 57 Bilder und Skulpturen eingereicht. Das Motto sei anspruchsvoll, aber auf vielfältige Weise umgesetzt worden, sagte Wiebke Steinmetz. „Du hast ein klares Bild von dir selbst“, bescheinigte sie Preisträger Lasse Rummler. Aber auch die Bilder von Lilliana Joceline Bornstedt (dritter Preis), Marlene Waldeck und Shahed Aljichi (beide zweiter Preis) konnten die Jury überzeugen. Den Klassenpreis erhielt die „Käferklasse“ der Grundschule Bookholzberg, die ein Bild mit Marienkäfern und ausgeschnittenen Händen gestaltet hatte. Der Gruppenpreis ging an Serhat Avci, Ole Tjark Decker, Niklas Heeren, Fabian Liese, Nicola Rigbers und Merlin Schulz aus der Katenkamp-Schule. Die Schüler und Schülerinnen hatten sich selbst gemalt und auch einen Spiegel auf ihre Bilder geklebt.

Während sich zahlreiche Kinder aus den Grundschulen Lange Straße und Dürerstraße sowie Bookholzberg und Habbrügge am Wettbewerb beteiligten, war von den weiterführenden Schulen nur das Gymnasium Ganderkesee vertreten. Den dritten Preis bei den Schülern der Mittelstufe bekam Elisa Hinrichs für einen Linolschnitt. Platz zwei ging an Madeline Kizil, während Lilian Maskow mit einem gemalten Selbstporträt den ersten Platz holte. Bei den Oberstufen-Schülern ging der erste Preis an Romina Poetzel.

Einen Skulpturenpreis bekamen Lene Albrecht, Viola Kleefeldt und Leni Rais. Die drei Siebtklässlerinnen hatten sich selbst als Tonfiguren dargestellt. Den Preis des Ärztenetzwerks Curanexx erhielt Alina Beckmann, die bis 2018 das Gymnasium Ganderkesee besucht hatte. Die per Computer bearbeiteten Fotografien der jungen Frau überzeugten die Jury so sehr, dass sie den Sonderpreis bekam.

Der Schüler-Kunstpreis wurde zum achten Mal vergeben. Bis Sonntag, 14. Juli, werden 45 der 57 Arbeiten im Kulturhaus Müller ausgestellt. Die Ausstellung ist montags, dienstags, donnerstags und freitags von 9 bis 12 Uhr sowie sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Antje Rickmeier Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2740
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.