• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Schüler lassen in ihre Traumwelt blicken

23.06.2018

Ganderkesee Eigentlich müsste Träumen Geld kosten – das jedenfalls stellte die Kunstpädagogin und Künstlerin Christiane Heinmann am Donnerstagabend bei der Vernissage zum 7. Ganderkeseer Schüler-Kunstpreis im Kulturhaus Müller fest. „Träumen ist doch so etwas wie Fernsehen im Schlaf“, befand das Jury-Mitglied.

Welch wertvolle Bilder beim Träumen entstehen, davon konnten sich die zahlreich erschienenen Besucher sogleich überzeugen: 45 Arbeiten, die es nach mehreren Vorauswahlen in die Endrunde des Kunstpreises geschafft hatten, sind seit Donnerstagabend im Kulturhaus ausgestellt. Insgesamt hätten sich in diesem Jahr wohl bis zu 350 Schüler um den Preis beworben, der diesmal unter dem Motto „Grenzenlos träumen“ stand, wie Hannes Bogun vom Freundeskreis Kulturhaus Müller überschlug. Der Verein hatte den Preis mit Sponsorenunterstützung ausgelobt.

Im Kreise von Eltern, Kunstpädagogen und anderen Interessierten wurden folgende Wettbewerbsteilnehmer in vier Alterskategorien für ihre Arbeiten ausgezeichnet:
  Jahrgänge 1 - 4:
1. Nicole Bennack (Grundschule Lange Straße);
2. Liliana Bornstedt (Grundschule Bookholzberg);
3. Zoe Kläner (Grundschule Bookholzberg);
Sonderpreis Skulptur: Janno Saathoff (Grundschule Habbrügge);
Klassen-Sonderpreis: Klasse 3 der Grundschule Bookholzberg.Jahrgänge 5, 6 und 7:
1. Niklas Busch (Förderzentrum Habbrügger Weg);
2. Jooris Meyer (Förderzentrum Habbrügger Weg);
3. Tobias Luca Stabenow (Förderzentrum Habbrügger Weg);
Sonderpreise: Fabian Liese (Katenkamp-Schule), Phileas Stührmann (Gymnasium Ganderkesee) und Mika Friedrich (Schule an der Ellerbäke);
Sonderpreis Skulptur: Anna Hartmann/Anna Jacobs/ Marla Leopold/Lara Marie Schneider (Gymnasium Ganderkesee). Jahrgänge 8, 9 und 10:
1. Alexandra Menkens-Siemers (Gymnasium Ganderkesee);
2. Emelie Knur (Gymnasium Ganderkesee);
3. Maurice Graf (Förderzentrum Habbrügger Weg); Sonderpreise: Maira-Marie Mahlstedt (Schule an der Ellerbäke) sowie Pia von Kosodowski/Patricia Styrnal/Sarah Wolter (Gymnasium Ganderkesee).Oberstufe:
1. Marwa Thabet
2. Marla Schmedemann
3. Natascha Böhm (alle Gymnasium Ganderkesee).

Den Sonderpreis des Ärztenetzwerks Curanexx erhielt Madita Löffler (Gymnasium Ganderkesee).

Alle Preisträger durften Künstlerbedarf und Urkunden entgegennehmen, für die Gewinner der Sonderpreise gab es Eis-Gutscheine.

Geöffnet ist die Ausstellung bis zum 8. Juli immer montags, dienstags, donnerstags und freitags jeweils von 9 bis 12 und von 14 bis 16 Uhr. Für Gruppen können unter Telefon  04222/80 65 50  auch Termine außerhalb dieser Zeiten vereinbart werden.

Karoline Schulz Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.