• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Mit dieser Kita sind alle glücklich

28.09.2019

Ganderkesee Drumherum sattgrüner Rasen, zwischendrin Inseln aus hellem Sand mit Spielgeräten aus frischem Holz, an den Außenwänden rote und gelbe Verschalungen und drinnen helle Räume mit großen Fenstern: Farbe und Licht prägen das Erscheinungsbild der neuesten Kindertagesstätte der Gemeinde Ganderkesee. Dass hier „glückliche Kinder“ zuhause sind, hätten die kleinen und großen Bewohner bei der offiziellen Einweihungsfeier des Neubaus an der Fritz-Reuter-Straße am Freitagnachmittag gar nicht singen müssen – es war ihnen auch so anzusehen.

„Und glückliche Erzieherinnen, glückliche Eltern, glückliche Ratsmitglieder“, griff Bürgermeisterin Alice Gerken den Lied-Titel auf. Letztlich auch eine glückliche Bürgermeisterin: „Was gibt es Schöneres als so ein Gebäude, das so schnell in Betrieb genommen werden kann?“, fragte Gerken strahlend in die Runde.

Das Kind braucht einen Namen

Ein neuer Name für die Kindertagesstätte an der Fritz-Reuter-Straße wird noch gesucht. Bis zum 11. Oktober können Vorschläge eingereicht werden unter der Mailadresse kita-fritz-reuter@gemeindeganderkesee.de .

Kreativ zeigten sich bei der Einweihungsfeier am Freitag bereits die Kita-Gruppen mit eigenen Vorschlägen: Dino-Kindergarten, Natur-Kindergarten oder Mensch-Kindergarten wurden genannt – und „Bens Kindergarten auf der Schweinsheide“.

15 Monate dauerte es von der Auftragsvergabe an die Brüggemann Holzbau GmbH Co. KG (Neuenkirchen) im Mai 2018 bis zum Bezug der Einrichtung am 15. August – eine vergleichsweise kurze Bauzeit. Da auch die zweite neue Kita im Bookholzberger Baugebiet Bargup von derselben Firma in der gleichen Holzrahmenbauweise errichtet wurde, ließen sich Synergieeffekte nutzen und Planungskosten sparen. Rund 3,5 Millionen Euro hat der Neubau an der Fritz-Reuter-Straße gekostet, zusammen mit den 2,85 Millionen Euro für die Anfang des Jahres eröffnete Kita Bargup hat die Gemeinde in kürzester Zeit mehr als 6 Millionen Euro in Kinderbetreuung investiert – rund 1,3 Millionen kamen durch Fördermittel vom Land und vom Landkreis wieder herein.

Mit den 68 Kindergarten- und 30 Krippenplätzen in der neuen Kita erhöht sich die Gesamtzahl der Kinderbetreuungsplätze in der Gemeinde Ganderkesee auf 1382 – inklusive der vier Horte an Grundschulen sowie der Angebote freier Träger wie Kirchen oder Vereine. Mit dieser Zahl kann die Gemeinde zurzeit die Nachfrage befriedigen – wenngleich nicht alle Familien in ihrem Wunsch-Kindergarten zur besten Betreuungszeit versorgte werden konnten.

Weiterer Bedarf bestehe am ehesten im Nordbereich der Gemeinde, sagte Bürgermeisterin Gerken am Rande der Einweihungsfeier. Im Mai hatte der damalige Erste Gemeinderat Rainer Lange im Ausschuss für Soziales und Gesellschaft angedeutet, dass die nächsten neuen Kita-Plätze im Bereich Heide/Schönemoor entstehen sollten. „Einen Neubau sehe ich dort nicht, aber eine Erweiterung wäre in Schönemoor denkbar“, verdeutlichte Alice Gerken die Überlegungen nun. Konkrete Planungen gibt es bisher noch nicht. Zunächst, so Gerken, könne durch flexiblere Angebote in den vorhandenen Einrichtungen noch einiges aufgefangen werden.

Und noch gibt es freie Plätze – Anmeldungen sind auch in der neuen Kita an der Fritz-Reuter-Straße noch möglich.

Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.