• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Vollbremsungen für mehr Fahrsicherheit

29.08.2019

Ganderkesee Erhard Hofemann steuert mit seinem Wagen auf die rot-weißen Hütchen zu. Als Fahrtrainer Peter Kesten am Fahrbandrand den Arm hebt, tritt er auf die Bremse. Danach sind die anderen Teilnehmer des Fahrtrainings für Senioren an der Reihe. Die Manöverkritik des Trainers fällt eindeutig aus: Fast alle Autofahrer haben zu zaghaft gebremst. „Man muss die Bremse voll durchtreten“, sagt Peter Kesten. „Stellt euch vor, da liegt eine Cola-Dose, die ihr platt treten wollt.“

Noch zwei Termine für ältere Fahrer

Das Fahrtraining „Fit im Auto“ richtet sich an Teilnehmer ab 65 Jahren. Weitere Kurse beginnen am Mittwoch, 25. September, und Mittwoch, 16. Oktober, jeweils um 8 Uhr auf dem Flugplatz in Ganderkesee. Anmeldungen bei der regioVHS Ganderkesee-Hude unter Telefon  04222/4 44 44.

Auch in Wildeshausen wird das Training angeboten, und zwar am Mittwoch, 4. September, und Mittwoch, 9. Oktober. Ein Kurs für Motorradfahrer startet am Samstag, 21. September, um 9 Uhr in der Lilienthal-Kaserne in Delmenhorst.

Mehr Infos unter www.landesverkehrswacht.de

Im zweiten Durchgang sehen die Vollbremsungen dann schon ganz anders aus. Auch Erhard Hofemann bringt seinen Mercedes mit rutschenden Reifen abrupt zum Stehen. Peter Kesten zeigt die „Daumen-hoch“-Geste: Im zweiten Durchgang haben die Autofahrer seine Tipps beherzigt. Für Erhard Hofemann war die Gefahrenbremsung eine interessante Erfahrung. „Man will ja auch sehen, wie das Anti-Blockiersystem des Autos funktioniert“, sagt er. Der 76-Jährige ist einer von zwölf älteren Autofahrern und Autofahrerinnen, die am Mittwoch beim Fahrtraining der Verkehrswacht für den Landkreis Oldenburg auf dem Flugplatz in Ganderkesee mitgemacht haben. „Ich habe meinen Führerschein vor 50 Jahren gemacht“, sagt er. „Ich möchte mich einfach testen, ob ich noch vernünftig fahre.“

Auch das Rückwärtseinparken übt die Gruppe. Trainer Kesten hat dafür ebenfalls Pylonen aufgestellt. Kein Problem für Erhard Hofemann: Das habe er schon mit den Lkw bei der Bundeswehr geübt, sagt der Delmenhorster. Doch nicht allen fällt die Übung leicht. Viele Autofahrer würden den Fehler machen, dass sie beim Rückwärtsfahren über die Schulter blicken und dabei auch das Lenkrad mitziehen, sagt Gerhard Herrmann, ebenfalls Sicherheitstrainer der Verkehrswacht. Besser sei es, mit Hilfe der Rückspiegel langsam und gerade zurückzufahren.

Die richtige Sitzposition im Auto und das Beachten des toten Winkels sind weitere Themen des Trainings. Auch eine Tour mit dem Fahrschulauto in Begleitung der Fahrlehrer Michael Wolf und Erik Weißbrodt wird absolviert. Außerdem ist Ute Dreyer vom Präventionsteam der Polizei in Delmenhorst dabei.

Die Teilnehmer sind zwischen 66 und 88 Jahre alt. Besonders die Älteren haben sich fürs Training angemeldet, weil sie ihren Führerschein möglichst lange behalten wollen. Der 87-jährige Dieter Zschiesche war sogar schon mehrmals dabei. „Wenn ich meinen Führerschein abgeben müsste, würde ich 50 Prozent an Lebensqualität verlieren“, meint er. Auch die 84-jährige Gerda Gillerke aus Schierbrok ist aufs Auto angewiesen: „Ohne Auto bräuchte ich Hilfe, um zum Einkaufen zu kommen.“ Außerdem sei ihr Mann krank und könne nicht mehr fahren. Den Führerschein abgeben, das wolle sie nicht: „Deshalb bin ich hier.“

Fahrlehrer Michael Wolf bescheinigt den älteren Fahrern, mit denen er unterwegs war, dass sie noch gut im Straßenverkehr zurechtkommen. Die eigenen Fähigkeiten selbstkritisch zu betrachten, hält Trainer Gerhard Herrmann für wichtig. Er empfiehlt weitere Angebote wie ein Aufbautraining und einen kostenlosen Gesundheitscheck. „Man kann auch noch mal zwei oder drei Fahrstunden nehmen.“

Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Antje Rickmeier Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2740
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.