• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Leitbild: „Gemeinsam für Harpstedt Visionen entwickeln“

06.03.2010

HARPSTEDT Wohin soll es mit dem Flecken Harpstedt in Zukunft gehen? Mit dieser Frage beschäftigten sich am Donnerstag im Feuerwehrhaus mehr als 20 Teilnehmer des Auftaktworkshops zur Entwicklung eines Leitbildes für Harpstedt – ein Projekt, das von der regioVHS Ganderkesee-Hude begleitet wird. Mit dem Leitbild will der Flecken längerfristige Ziele festlegen und einen Leitfaden für Politik, Verwaltung und Bürger erarbeiten. „Wir wollen gemeinsam für Harpstedt Visionen entwickeln – und versuchen umzusetzen, was möglich ist“, schickte Gemeindedirektor Uwe Cordes in seiner Begrüßung voraus.

In den nächsten acht bis zwölf Monaten, so der gesteckte Zeitrahmen, soll ein Arbeitskreis mit Teilnehmern aus allen erdenklichen Bereichen des Gemeindelebens gemeinsam am Leitbild-Prozess arbeiten. Zur Auftaktveranstaltung fanden sich Vertreter etwa aus Wirtschaft, Rat, Verwaltung, Schulen, Vereinen (Sport über Kultur bis DRK), der einstigen Marktplatz-Initiative sowie Neubürger zusammen. Begleitet von Hermann Konermann von der VHS und Moderator Helmut Albrecht sammelten die Teilnehmer Ideen und Erwartungen an den Leitbild-Prozess.

„Diesem Ort fehlen Ziele“, sagte Winfried Schreppel: „Wir brauchen einen Faden, woran sich der Rat für die nächsten 10, 20 Jahre orientieren kann.“ Ähnlich klang es bei Claudia Sanner: „Harpstedt macht aus, dass es viele Bürger gibt, die sich mit dem Ort identifizieren. Harpstedt würde viel weiter kommen, wenn diese Menschen in eine Richtung gucken.“ Auf positive Entwicklungen setzt auch Jens Fröhlke, der wie andere eine „Tendenz zur Schlafstadt“ für Harpstedt sah: „Ich hoffe, dass der Ort ein bunter wird.“ Auch Verbesserungen für die Jugend wünschten sich einige. Dass Harpstedt „viele tolle Ansätze“ habe, bescheinigte Schulleiter Wolfgang Bleyer: „Es lohnt sich, dass Harpstedt lauter wird.“

Am Leitbild weiter gearbeitet werden soll im April bei Teil II des Workshops. Später sollen in Einzelworkshops Themen bearbeitet werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.