• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Gildefest für Brasilianerin ein Höhepunkt

28.06.2012

WILDESHAUSEN Gildefest in Wildeshausen, Shopping in Bremen oder der Besuch des „Hurricane-Festivals“ in Scheeßel: Petrina Ritter fühlt sich in der Kreisstadt Wildeshausen schon lange wie zu Hause. Die sympathische und aufgeschlossene 18-Jährige aus Florianópolis, Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaats Santa Catarina, ist seit August 2011 in Deutschland. Seit November lebt sie in der Familie von Bärbel und Helmut Rang in Wildeshausen.

„Ich bin angesprochen worden, ob wir uns vorstellen könnten, einen Austauschgast bei uns in der Familie aufzunehmen“, erklärte Helmut Rang. Schon im vergangenen Jahr hatten sie für drei Wochen einen jungen Mexikaner in der Familie, und auch diesmal ließen sich Rangs nicht zweimal fragen.

Die junge Brasilianerin genießt die vielen neuen Erfahrungen. Sie hat zudem in der kurzen Zeit gelernt, recht gut Deutsch zu sprechen. „Als ich mit dem Flugzeug ankam, kannte ich kaum ein deutsches Wort“, so Petrina.

Am 5. März konnte sie in Wildeshausen ihren 18. Geburtstag mit Freundinnen aus der Schule feiern. Die Brasilianerin besucht ganz normal die elfte Klasse des Gymnasiums in Wildeshausen. In ihrer Heimat hat sie das Abitur allerdings schon längst bestanden. Sie war dort Schülerin einer Privatschule und möchte nun Jura studieren. „Wohl in Brasilien. Vielleicht auch in München“, lächelte die Austauschschülerin. Die ersten beiden Semester würden sowieso in Englisch abgehalten, das mache die Sache etwas einfacher. Aber auch ein Beruf in Verbindung mit mehreren Sprachen wäre für sie denkbar.

Ihre Familienwurzeln liegen großmütterlicherseits in Deutschland. Deshalb hatten Petrina und ihre Eltern auch die Heimat der Oma als Gastland ausgewählt. „Meine Eltern wollten außerdem gerne, dass ich neben Englisch noch eine weitere Sprache lerne. Deutsch ist heute wichtig.“

Neben verschiedenen Rotary-Touren ins europäische Ausland wie Schweiz, Italien, Österreich, Frankreich, Belgien und Tschechien besuchte sie auch deutsche Städte wie Dresden und Berlin. Höhepunkte ihres Aufenthalts waren außerdem Urlaube und Ausflüge mit ihrer Gastfamilie nach Kühlungsborn, Hamburg und München. Skilaufen in Österreich war sie ebenfalls. Absoluter Höhepunkt war für die 18-Jährige allerdings das Gildefest in Wildeshausen. Als die Huntestadt über Pfingsten Kopf stand und das Traditionsfest feierte, war Petrina mit ihren Freundinnen mitten im Geschehen. „Im Zelt war es cool“, meinte sie.

An Wildeshausen liebt sie eher die ruhige Lage. „Bei uns ist es viel hektischer und lauter“, berichtet Petrina. Anfangs habe sie entlang der Hunte gejoggt oder auch gerudert. Außerdem ist Petrina leidenschaftliche Fußballerin. Am heutigen Donnerstagabend drückt sie natürlich der deutschen Nationalmannschaft die Daumen.

Weitere Nachrichten:

Gymnasium | Privatschule

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.