• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Gildefieber & Gartenlust

11.05.2011

Eifrig in der druckfrischen Ausgabe der Nordwest-Zeitung lesen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8d an der Realschule Wildeshausen. „Wir haben über aktuelle Themen wie Anti-Atomkraft-Bewegung, Mai-Kundgebung oder Euro-Krise gesprochen“, berichtete Lehrerin Daniele von der Velde. Da kam die Zeitung gerade recht. Im Unterricht am Montag informierte NWZ -Redakteur Stefan Idel zudem über den Aufbau einer Zeitung und beantwortete Fragen zum Berufsbild des Journalisten sowie zur Gründung der NWZ  nach dem Zweiten Weltkrieg.

Über das Gut Spasche und über das dortige Wohnprojekt informierten sich der Schützenverein Lüerte-Holzhausen während seiner Kremsertour. Der Unternehmer Wolfgang Rixen zeigte den Gästen das Areal. Außerdem besichtigten die rund 50 Schützen die benachbarte Biogasanlage auf dem Hof Schnitger, die für das Resort Wärme liefert. Organisiert hatte die Tour das amtierende Königshaus, Hergen Stolle (Schützenkönig), Jürgen Reineberg (1. Adjutant) und Erich Meyer (2. Adjutant) sowie deren Ehefrauen Silke, Helga und Waltraud.

Noch 32 Tage bis zum Gildefest. Doch bereits jetzt heißt es an vielen Stellen in Wildeshausen: „Pingsten ward fiert!“ Die großen Schilder sollen die Vorfreude auf die Veranstaltung wecken und steigern. Aufgestellt wurden sie vom Schaffer der Wildeshauser Schützengilde, Arne Tschöpe, zusammen mit Mitgliedern der Wachkompanie.

Der Keukenhof nahe des Örtchens Issel in Südholland war das Ziel der Senioren-Union aus Wildeshausen und Dötlingen. 37 Mitglieder fuhren zu dem 28 Hektar großen Parkgelände, das 1949 von Blumenzwiebelzüchtern geschaffen wurde, um ihre Blumen vorzustellen. Seitdem hat es sich zu einer wichtigen Touristenattraktionen entwickelt. „Die Keukenhof-Gärten gehören zu den drei am meisten fotografierten Sehenswürdigkeiten der Welt“, weiß Wolfram Specht, Vorsitzender der Senioren-Union Dötlingen zu berichten.

Von der Idee bis zum fertigen gedruckten Werk: Wie Bücher entstehen, zeigte Peter Gebhardt von der Gilde-Buchhandlung am Dienstag der Klasse 4b der St.-Peter-Schule Wildeshausen. Seine Mitarbeiterin Brigitte Bekaan stellte den Schülern das Buch „Der Schlunz“ von Harry Voß vor und las daraus ein Stück. Bei einer Schnitzeljagd in der Buchhandlung mussten die Kinder, die von ihrer Klassenlehrerin Anne Meurer begleitet wurden, einen Lösungssatz herausfinden, um an einer Bücherverlosung teilzunehmen. An der nehmen auch die Schüler von fünf vierten Klassen der Wallschule teil, die bereits in der vergangen Woche die Buchhandlung erkundet hatte. Die Aktionen wurden anlässlich des UNESCO-Welttages des Buches durchgeführt, mit dem die Begeisterung für das Lesen geweckt und die Lesefähigkeit gesteigert werden soll.

Als erste Besuchergruppe in diesem Jahr konnte die SPD-Landtagsabgeordnete Renate Geuter rund 40 Bürger aus ihrem Wahlkreis, zu dem auch Wildeshausen und Großenkneten gehören, im Niedersächsischen Landtag begrüßen. Die Besucher informierten sich über die Arbeit des Parlaments. Nach einer Führung im Schloss Marienburg stand am Nachmittag der Besuch des Landtages auf dem Plan. Ein Videofilm informierte über die parlamentarische Arbeit der Abgeordneten. Danach erlebte die Gruppe eine diskussionsreiche Plenarsitzung. Den Abschluss bildete ein Gespräch mit den Landtagsabgeordneten aus dem Wahlkreis.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.