• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Kindergarten: „Luftikus“ lässt bunte Ballons steigen

28.06.2018

Groß Ippener „Kinder, wie die Zeit vergeht.“ – Das mag manch einem in den Sinn kommen, der am Sonnabend, 30. Juni, von 14.30 bis 17.30 Uhr die Kita „Luftikus“ in Groß Ippener besucht. Denn die feiert das 25-jährige Bestehen – und hält aus diesem Anlass neben vielerlei Mitmachaktionen und Kuchen (siehe Kasten) auch eine Bilderschau über ein Vierteljahrhundert Kindergarten-Alltag bereit.

Eröffnung mit Geburtstagslied

Um 14.30 Uhr werden die „Luftikus“-Kinder die Gäste mit einem Geburtstagslied und Tanz begrüßen. Zu den Mitmach-Angeboten an diesem Tag zählen ein nostalgisches Karussell, Kinderschminken, Kappen-Bemalen, eine Hüpfburg oder ein Luftballon-Steigenlassen. Alle 19 Kinder erhalten zur 25-Jahr-Feier von der Einrichtung ein bedrucktes Luftikus-T-Shirt als Geschenk.

In einem Zelt auf dem öffentlichen Spielplatz sind schattige Plätze und eine Cafeteria zu finden. Eltern backen für diesen Anlass Kuchen und helfen auch beim Verkauf der Backwerke und von Getränken. Darüber hinaus helfen sie bei den Mitmachangeboten.

„Luftikus“, so erinnert sich Leiterin Sabine Möhlenhoff, war ab dem 1. August 1993 der erste der dezentralen Kindergärten in der Samtgemeinde Harpstedt gewesen. Wenig später folgten die Einrichtungen in Kirchseelte, Dünsen, Colnrade und Beckeln. „Ganz schön aufregend“ sei der Start gewesen – zumal die Möbel erst auf den letzten Drücker kamen und sich der Kindergarten im Dorfgemeinschaftshaus „warmlaufen“ musste, bevor das jetzige Gebäude fertig war und im Oktober 1993 bezogen werden konnte.

Ob sich der Alltag im Kindergarten seither sehr gewandelt hat? Die Leiterin nickte. 25 Kinder hätten „Luftikus“ in dessen erstem Jahr besucht, alle zwischen vier und sechs Jahre alt. Von 8 bis 12 Uhr war geöffnet. Im Schnitt seien die Kinder etwa zwei Jahre geblieben – so dass jährlich zwischen zehn und 17 Kinder in die Grundschule verabschiedet worden seien.

„Heute kommen die Kinder früher“, die altersübergreifende Gruppe umfasse 19 Mädchen und Jungen von zwei bis sechs Jahren. Geöffnet ist von 7.30 bis 14 Uhr. Und wie viele kommen im August zur Schule? „Ein Kind. 18 bleiben.“

Im kommenden Kindergartenjahr werde sich erneut einiges ändern, kündigte die Kindergartenleiterin an und verwies auf die neue Krippe in Dünsen und die Beitragsfreiheit für Kindergarten-Eltern. Ab 1. August 2018 würden zunächst 22, wenig später dann 24 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren betreut.

Beständigkeit gab es in Groß Ippener bei der Betreuung. Von Beginn an sind Sabine Möhlenhoff und Kinderpflegerin Ulrike Kruse sowie auch Elke Hohnholz als Reinigungskraft dabei. 2008, als die Betreuungszeit verlängert wurde (von 12 Uhr auf 14 Uhr), übernahm Tamara Niehaus als dritte Kraft die zusätzlichen Stunden.

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2706
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.