• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Selbstbehauptungskursus: Starke Mädchen zeigen sturen Ponys ihre Grenzen auf

06.10.2018

Großenkneten Wenn ein Pony an der Jacke knabbert, wirkt das im ersten Moment witzig. Hört das Tier aber nicht damit auf, muss man klar zeigen, dass einem das nicht gefällt. Ähnliche Situationen können jedem im Alltag passieren, wenn die Mitschüler einen ärgern oder Unbekannte einen belästigen.

Damit Mädchen und Jungen sich in solchen Situationen zur Wehr setzen können, bietet der Landkreis Oldenburg in den Ferien einen Selbstbehauptungskursus „Mädchen träumen – Mädchen stärken“ an. Acht Mädchen im Alter von acht bis zehn Jahren haben drei Tage lang gelernt, sich selbst zu verteidigen, zu wissen, wo die eigenen Grenzen sind und sich durchzusetzen.

Der Vormittag startete im Dorfgemeinschaftshaus Großenkneten mit Wen-Do-Training und Spielen, die dazu ermuntern sollten, dass die Kinder auch den Mund aufmachen sollen. „Gerade junge Mädchen können sehr zurückhaltend sein“, erklärte Beate Pollak vom Kreisjugendamt. „Das müssen sie aber gar nicht sein. Wir wollen sie dazu ermutigen, etwas zu sagen, wenn ihnen etwas nicht gefällt.“ Einige Kinder standen bereits vor unangenehmen Situationen, wo sie sich nicht sicher waren, wie sie sich verhalten sollten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach einer Mittagspause stand am Nachmittag die Arbeit mit den Ponys von Brigitte Malcharczyk auf dem Programm. „Bei den Tieren handelt sich um ausgebildete Therapieponys“, erzählte sie. „Die können auch mal stur sein und die Mädchen fordern.“ Das ist auch das Ziel des Kursus: lernen, sich gegen jemanden durchsetzen zu können. Zu den Aufgaben gehörte das Führen und Versorgen der Tiere, aber auch das Verständnis zu entwickeln, dass jedes Pony anders ist und anders reagieren kann.

Seit gut zehn Jahren gibt es den Kursus, der für die Mädchen in den Oster- und Herbstferien und für die Jungen in den Sommerferien angeboten wird. „Das ist eine tolle Sache“, fand auch die Kneter Gleichstellungsbeauftragte Antje Oltmanns, die den Kursus unterstützt.

Nathalie Langer Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2463
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.