• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Grundschüler fiebern dem Brunnenlauf entgegen

22.05.2008

KIRCHHATTEN /EVERSTEN 2000 Teilnehmer erwartet der TuS Eversten am Sonntag, 1. Juni, zu seinem inzwischen 8. Brunnenlauf. Bei diesem Volkslauf wartet auf die erwachsenen Teilnehmer eine bis zu zehn Kilometer lange Strecke. Kinder müssen 2400 Meter absolvieren. Start ist auf der Wienstraße. Von dort geht es über den Marktplatz in das Eversten Holz.

Für den Kinderlauf wird seit Anfang des Jahres auch an der Grundschule in Kirchhatten fleißig trainiert. Bereits im Februar hat man sich beim TuS Eversten angemeldet. Auf die Schule mit der prozentual zur Schülerzahl größten Beteiligung wartet ein Wanderpokal. Vergangenes Jahr konnte die Hermann-Ehlers-Schule die Trophäe erringen. Mit von der Partie ist auch die Grundschule Hundsmühlen und die Graf-Anton-Günther-Schule.

Der erste Lauf für die Erst- und Zweitklässler wird um 10.30 Uhr gestartet, um 11.30 Uhr gehen die dritten und vierten Klassen an den Start, um 12.30 Uhr die fünften bis zehnten.

Bei den Erwachsenen nehmen aus dem Landkreis Oldenburg unter anderem Läufer der TSG Hatten-Sandkrug und vom Lauftreff Wardenburg teil. Die TSG war schon mehrfach größter teilnehmender Verein. Die Erwachsenen Läufer starten um 13.30 Uhr. Drei Gruppen werden gebildet: Schnupperlauf, Firmenlauf über 6444 Meter, Walking und Nordic Walking über 4444 Meter sowie um 15.15 Uhr der Volkslauf über 10 000 Meter.

Parallel zum Brunnenlauf findet von 11.30 bis 16.30 Uhr ein verkaufsoffener Sonntag der Werbegemeinschaft Hauptstraße mit Hüpfburg, Kaspertheater, Diskjockey und Vorführungen von Gruppen des TuS Eversten statt.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.