• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Unterrichtsausfall: Grundschüler starten erholt in die Ferien

22.12.2010

WARDENBURG „Das ist wie eine lange Pause“, beschreibt der siebenjährige Lars mit einem Funkeln in den Augen seine letzten vier Schultage vor den Weihnachtsferien. Für Lars waren diese Tage – genau wie für rund 50 weitere Grundschüler aus der Gemeinde Wardenburg – zwar Schultage, aber keine Unterrichtstage. Offiziell hatte der Landkreis zwar „schneefrei“ verkündet, tatsächlich war aber an den Grundschulen einiges los.

Eine Betreuung war an allen vier Grundschulen der Gemeinde sichergestellt. Unter sich blieben die Lehrer in Hohenfelde. „Fast alle unsere Kinder kommen mit dem Bus, und der fuhr ja nicht“, erklärt Rektorin Susanne Kleimann. In Achternmeer nahmen unterdessen sieben der 160 Schüler das Betreuungsangebot wahr, wie Schulleiterin Maria Wigger berichtet.

Eine Menge los war vor allem in den Grundschulen Wardenburg und Hundsmühlen. In Hundsmühlen stieg die Zahl der zu betreuenden Kinder mit jedem Tag „schneefrei“. Etwa 30 Mädchen und Jungen seien im Durchschnitt in die Schule gekommen, sagt Rektorin Christine Tillmann-Schreiber. Auch in Wardenburg war am letzten Schultag noch einmal mehr los, als an den Tagen zuvor: 20 Kinder wollten oder mussten den Mittwoch in der Schule verbringen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Spaß am Lernen

Aber wer glaubt, das alternative Schulprogramm – bestehend aus Rodeln, Backen, Malen, Basteln, Sport und Filme gucken – stehe bei den Kindern höher im Kurs als Unterricht, der irrt. „Ich hätte heute lieber das Diktat geschrieben“, sagt beispielsweise Neele (8) im Hinblick auf eine verpasste Klassenarbeit. „Nach den Ferien habe ich ja alles wieder vergessen.“ Und auch Anna (10) hätte lieber regulären Unterricht gehabt: „Ich finde es blöd, dass die Schule ausgefallen ist. Wir machen in Mathe und Werken immer so tolle Sachen!“

Grundschüler wollen lernen – das machten sich die Lehrkräfte der Grundschule Wardenburg zunutze und boten neben Spiel und Spaß an den schulfreien Tagen auch Förderunterricht an. „Wann haben wir schon einmal die Chance, uns mit einem einzelnen Kind allein zu beschäftigen“, sagte Schulleiterin Anke Fricke.

Gute Argumente fanden die Grundschüler am letzten Schultag aber auch für die Variante „Betreuung statt Unterricht“. „Ich bin froh, dass wir keine richtige Schule haben“, sagt Lena (9) schmunzelnd. „Wir hätten nämlich noch zwei Tests geschrieben.“ Und auch Florian (9) gefällt das Sportprogramm gut. „Spielen ist viel besser als Lernen. Ich fand den Bewegungsparcours super.“

Drei Wochen unterrichtsfrei

Egal, wie die letzten Tage an den Schulen gestaltet wurden, Spaß hatten wohl alle der Mädchen und Jungen. Wenn im Januar – die entsprechende Wetterlage vorausgesetzt – die Schule wieder beginnt, dann werden in diesem Jahr statt zwei fast drei recht entspannte Wochen ohne Lesen, Schreiben und Rechnen hinter ihnen liegen.

Karoline Schulz Redakteurin / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.