• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Radioprojekt: Gymnasiasten wollen Landespolitiker befragen

02.06.2015

Landkreis Das Aufnahmegerät mitten auf dem Tisch blinkt rot, der Smalltalk verstummt. Jetzt wird es für die vier Zehntklässler ernst. Sie interviewen zum ersten Mal in ihrem Leben einen Landespolitiker. Ansgar Focke (CDU) ist deswegen im Landkreis-Gymnasium zu Gast.

Eine Stunde lang hat er bereits der gesamten Klasse Einblicke in das Leben eines Politikers gegeben. Was ihn an den USA so begeistert (digitale Medien, 3D-Druck), wieso er sich für die CDU als Partei entschieden hat (u.a. Helmut Kohls Wahlkampfauftritt 1998) und wie er sich nach einem stressigen Arbeitstag entspannt (Youtube und TV-Serien wie House of Cards). Die Klasse 10e, so hat Lehrer Rüdiger Pötzsch bereits gelobt, sei selten so ruhig gewesen und habe konzentriert zugehört.

Verein soll Wissen vermitteln

Am 5. Juni 2000 ist der Verein „n-21: Schulen in Niedersachsen online“ gegründet worden. Als Mitglieder gehören ihm neben dem Land die kommunalen Spitzenverbände, mehr als 100 Wirtschaftsunternehmen und gesellschaftliche Gruppen an. Der Verein hat nach eigenen Angaben bisher zusätzlich zu den Investitionen des Landes mehr als 28 Millionen € Sponsormitteln für den Einsatz von Multimedia und Internet an Schulen und damit für die „Wissensgesellschaft“ gesammelt.

Marieke Decker möchte jetzt vom CDU-Politiker wissen, ob es ihm gelinge, sich Freiräume fürs Privatleben zu schaffen. „Das ist schwierig“, gesteht Focke. „Man nimmt die Arbeit trotz 14-Stunden-Tagen mit nach Hause.“ Als körperlich und geistig fordernd beschreibt er seinen Job. Beim Thema Umwelt wollen die vier Schüler wissen: Er sei doch Mitglied im Ausschuss für Umwelt und Klimaschutz. „Was tun Sie persönlich für den Klimaschutz?“ Focke denkt kurz nach. Er fahre ein umweltfreundliches Auto, denn etwa 60 000 Kilometer kämen jedes Jahr schon zusammen, antwortet er. „Am liebsten würde ich ein Elektroauto fahren, aber für solche Reichweiten sind die noch nicht geeignet.“ Welches Auto er genau fährt und wie dessen Verbrauch ist, die Chance nachzuhaken, verpassen die Schüler.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aber das Interview ist ja auch nur eine Generalprobe. Am Mittwoch und Donnerstag werden Marieke Decker, Simon Heinemann, Phil Martens und Fenna Möhring – alle aus der 10e – im Niedersächsischen Landtag gleich mehrere Politiker befragen. Heute, Dienstag, brechen sie nach der vierten Unterrichtsstunde mit der Bahn nach Hannover aufbrechen. Dort erwartet sie am Mittwoch, 3. Juni, Natalie Desecke. Die Leiterin des Projekts Schul-Internetradio des Vereins n-21 wird mit den Zehntklässlern und Lehrer Rüdiger Pötzsch am Mittwoch, Donnerstag und Freitag den Landtag besuchen. Ansgar Focke ist Pate des Projekts. Er hat den Gymnasiasten versprochen, beim Kontakteknüpfen zu helfen – mit allen Fraktionen und auch Ministerpräsident Stephan Weil.

Warum hält Ansgar Focke es für wichtig, dass sich junge Menschen für Politik interessieren? „Viele Dinge berühren Euch. Lasst nicht zu, dass die Erwachsenen über Euch reden. Verschafft Euch Gehör, damit sie mit Euch reden“, gibt er den GAG-Schülern mit auf den Weg.


Die Sendung am Freitag:   www.schul-internetradio.de 
NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/oldenburg-land 
Video

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2731
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.