• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Rollentausch im Computerraum

21.03.2019

Harpstedt Für die Oberschule Harpstedt war das Neuland. Ein Computer-Schnupperkursus von Schülern für Senioren – ob sich dafür genügend „Silver-Surfer“ finden würden? „Zunächst hatten wir nur eine Anmeldung“, beschrieb Karin Theile das Echo auf den ersten Aufruf. Doch ein intensiveres Werben mit Flyern, Plakaten und vor allem direkter Ansprache wirkte Wunder. Am Mittwochmorgen waren im PC-Raum der Schule alle Rechner besetzt, als es hieß: „Ran an den Computer!“.

Bei „Ran an den Computer!“ handelt es sich um ein generationenverbindendes Projekt, vom Verein n-21 initiiert und landesweit durch die niedersächsischen Sparkassen unterstützt. Die Idee sei bestechend, findet Karin Theile, die an der Oberschule die Wahlpflichtkurse Informatik leitet: Senioren könnten das Arbeiten mit neuen Medien lernen, und Schüler könnten zeigen, dass sie in der Lage seien, Wissen weiterzugeben. Letzteres „kommt im Schulalltag selten vor“.

Beim Schnupperkursus am Mittwoch schlüpften 14 Jugendliche aus dem Wahlpflichtkurs des Jahrgangs 10/Realschule für zwei Stunden in die Rolle von Lehrern. Sie hatten sich im Unterricht auf diesen Job vorbereitet – und verzichteten jetzt auf ihre Pause. Acht Senioren spielten „Schüler“.

Die Motive, an der Schulung teilzunehmen, waren so unterschiedlich wie der Kenntnisstand. Fast „null“ Erfahrungen habe sie am PC, gestand Elke Petersen freimütig ein. Sie habe sich bislang gesträubt, das zu ändern, auch, „weil so viel Zeit draufgeht“. Jetzt wollte sie erfahren, wie sie zum Beispiel an Infos über Zugverbindungen oder Rezepte kommt.

Lisa und Malin, beide 16, zeigten es ihr. Nein, als Computerfreaks sähen sie sich nicht, erklärten die beiden. Sie sei in sozialen Medien wie Instagram unterwegs, schaue auch am PC Videos, sagte Malin. Bei ihr kämen da mitunter schon drei, vier Stunden am Tag zusammen, ergänzte Lisa.

„Ein bisschen Erfahrung im Internet“ hatte Helmut Niehaus mitgebracht. Wenn er bislang Fragen hatte, seien die Antworten „einfach zu schnell“ erklärt worden. Am Mittwoch hatten Malte und Paul mehr Zeit.

In der kommenden Woche, so erklärte Karin Theile, werde das Lernen mit einem Aufbaukurs fortgesetzt. Eine Wiederholung des Angebotes im Jahr 2020 sei denkbar – vorausgesetzt, dass auch dann ein Wahlpflichtkurs Informatik zustande kommt.

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2706
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.