• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
B 212 nach Unfall in eine Richtung gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 25 Minuten.

Zwischen Rodenkirchen-Hiddingen Und Esenshamm
B 212 nach Unfall in eine Richtung gesperrt

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Nachwuchsreporter überzeugen Jury

19.03.2019

Harpstedt /Oldenburg Freudestrahlend geht Simon Köhler nach vorne und nimmt stolz seine Urkunde entgegen. Das Engagement des 14-Jährigen Schülers hat sich ausgezahlt. Monatelang hatte er zum Thema Braunkohleabbau recherchiert, Artikel aus der Nordwest-Zeitung ausgeschnitten und letztlich ausgewertet. Dafür wurde der junge Mann von der Oberschule Harpstedt nun in der Kategorie Langzeitarbeiten mit dem zweiten Preis ausgezeichnet.

Gemeinsam mit seinen Mitschülern und seiner Lehrerin Karin Theile war Simon am Montag zur Zentrale der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) in Oldenburg gefahren. Dort nahmen neben ihm rund 50 weitere Schüler und Lehrkräfte an der Abschlussveranstaltung von „Zisch – Zeitung in der Schule“ teil. Zisch ist ein Projekt der Nordwest-Zeitung und der LzO, das vom IZOP-Institut zur Objektivierung von Lern- und Prüfverfahren unterstützt wird.

Vor der Preisverleihung wurde Dr. Winfried Spiegel vom IZOP-Institut dann doch noch etwas wehmütig. „Das Projekt geht nun leider zu Ende, aber zum Abschluss gibt es noch einmal ein Highlight“, sagt er mit Blick auf die Preisverleihung und lobte die Schüler für ihr Engagement. „Ihr habt auf eine ganz persönliche Weise dieses Projekt geprägt,“ sagte Spiegel. „Ihr habt mit ihr (Der Zeitung/ Anm. d. Red.) gekämpft und sie richtig kennengelernt. Ihr seid euren Altersgenossen jetzt etwas voraus.“

Die beteiligten Schulen am Zisch-Projekt aus dem Landkreis

36 Klassen haben sich in diesem Jahr aus Friesland und dem Landkreis Oldenburg am Projekt „Zisch – Zeitung in der Schule“ der Nordwest-Zeitung, der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) und des IZOP-Instituts zur Objektivierung von Prüfungsverfahren beteiligt. Die Schüler wurden dabei zu Reportern und durften recherchieren und eigene Texte schreiben.

Mit dabei waren: Letheschule Wardenburg, Oberschule Harpstedt, Wichern-Schule Ganderkesee, Schule an der Ellerbäke Bookholzberg, Hunteschule Wildeshausen, Peter-Ustinov-Schule Hude sowie die Schule Vielstedter Straße.

Auch bei den Lehrkräften bedankte sich Spiegel, denn „was wäre ,Zisch’ ohne die engagierten Lehrerinnen und Lehrer“, fragte er in die Runde. Tanja-Vera Asmussen von der LzO machte noch einmal deutlich, wie wichtig der bewusste Umgang mit Medien ist. „Ihr habt bewiesen, dass ihr es könnt“, sagte sie. „Ihr könnt stolz sein. Wer kann schon sagen, eine eigene Zeitungsbeilage geschaffen zu haben?“ Der stellvertretende Landrat des Landkreises Oldenburg, Niels-Christian Heins, war von der NWZ-Beilage begeistert. „Sie sieht der NWZ schon sehr ähnlich“, sagte er. „Ihr könnt stolz darauf sein.“

Für die Oberschule Harpstedt war es ein erfolgreicher Nachmittag. Nicht nur, dass Simon mit seinem Thema „Braunkohleabbau durch die RWE im Hambacher Forst im Jahre 2018“ den zweiten Platz in der Kategorie Langzeitarbeiten erhalten hatte, auch seine Klassenkameraden konnten die dreiköpfige Jury um Gaby Schneider-Schelling (Stellvertretende Chefredakteurin der NWZ), Dr. Elke Runte-Gerhards (IZOP) und Kirsten Janssen (LzO) überzeugen.

Mit ihrem Artikel „Heute geht alles im Internet“ über den Besuch bei der LzO in Oldenburg landeten sie ebenfalls auf dem zweiten Platz in der Kategorie bester Schülerartikel. Die Schüler der Klasse R 9b erhielten aus den Händen von Gaby Schneider-Schelling die Urkunde und einen Preis. Der erste und dritte Platz ging in beiden Kategorien nach Friesland.

Für Simon war der zweite Platz eine Überraschung. „Ich hab damit gar nicht gerechnet“, sagte der 14-Jährige. Am interessantesten sei für ihn die Recherche in der NWZ und anderen Zeitungen gewesen, so der Schüler. Vorher habe er zwar schon Zeitung gelesen und sich mit seinen Eltern über aktuelle Themen ausgetauscht, nach dem Projekt werde er „die Zeitung jetzt aber anders lesen“, sagte Simon. Für seine Lehrerin Karin Theile sei es vor allem wichtig gewesen, dass ihre Schüler gelernt hätten, dass neben anderen Medien, auch die Zeitung zur Beschaffung von Informationen gut sei.

Niklas Benter Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2031
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.