• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Schule: Nicht ohne Haube an den Herd

02.05.2019

Harpstedt 50 Jahre Schulgeschichte werden am Freitag, 3. Mai, in der Oberschule (OBS) Harpstedt Revue passieren. Wer bei diesem Thema allerdings staubtrockene Vorträge erwartet, der liegt völlig falsch: Ein „Geist“ wird durch die Schule spuken, eine Zeitkapsel wird vergraben – und so manch eine uralte Landkarte taucht in Form von neuen Federmappen wieder auf.

Das Programm

Der Tag der offenen Tür läuft am Freitag, 3. Mai, von 15 bis 18 Uhr. Zunächst sprechen Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse, Landrat Carsten Harings und Ute Hegen von der Schulleitung. Es folgen um

15.30 Uhr: Theaterstück „Geist des Hausmeisters“; 16 Uhr: Staffellauf Lehrer gegen Schüler in drei Disziplinen (Rasenhof); 16.30 Uhr: Versteigerung von Landkarten (Aula); 17 Uhr: Modenschau der 5./6. Klassen; 16 Uhr, 16.30 Uhr, 17 Uhr: Führungen durch die Schule (Treffpunkt Haupteingang).

Was da im Gebäude an der Schulstraße 14 mit einem „Tag der offenen Tür“ gefeiert wird, ist das 50-jährige Bestehen des Gebäudes der heutigen Oberschule Harpstedt. Mit dem Jubiläum haben sich die rund 300 Schüler und die Lehrkräfte seit Montag in Projekttagen beschäftigt. Das Ziel: Geschichte soll mit allen Sinnen erlebbar sein.

Unter 16 Projekten konnten die Schüler wählen. Ganz oben auf der Hitliste: „Ernährung und Hauswirtschaftsunterricht früher/heute“. 16 Plätze standen zur Verfügung, etwa 80 Schüler wollten mitmachen, wie Projektkoordinatorin Frauke Gaede staunte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit einem traditionellen Gericht ging’s am Montag los – Nudelsuppe mit Fleischklößchen und Eierstich. Eineinhalb Stunden habe da die Vorbereitung samt Gemüse-Schneiden und Pudding-Anrühren gedauert, erklärte Pädagogin Ingrid Rathje, die das Angebot zusammen mit ihrer Kollegin Ruth Stöppelkamp leitet. An Tag zwei des Angebots wurde ein Unterschied zu heutigen Gerichten deutlich: Die italienische Minestrone stand nach 30 Minuten auf dem Tisch.

Reine Mädchensache

Andere Unterschiede zeigte Rathje auf einem am Montag „geschossenen“ Erinnerungsfoto: Hauben und Kittel seien früher im Hauswirtschaftsunterricht Pflicht gewesen. Und: Mädchen waren am Herd (noch) unter sich.

Apropos Kleidung: Ein anderes Projekt beschäftigt sich mit der Schülermode im Wandel der Zeit. Die Ergebnisse würden am Freitag auf dem Laufsteg vorgestellt, kündigte Frauke Gaede an.

Wieder andere Schüler machen den Zeitsprung von 50 Jahren in einem selbst erdachten Theaterstück deutlich. Der Inhalt: Der Geist des alten Hausmeisters spukt durch das Gebäude und begegnet den Medien der digitalen Zeit.

Dass die alten Landkarten im Keller der OBS durchaus noch eine Verwendung finden können, zeigt ein von Martina Janssen geleitetes Projekt: Ausschnitte der Karten bilden, mit Buchfolie überzogen, den Ausgangsstoff für die Produktion von Federtaschen. Nach ähnlichem Konzept wird im Projekt „Upcycling“ mit Barbara Zabielski und Edyta Brümmer gearbeitet: Hier kommen alte Autoreifen zu neuen Ehren als Hocker, Ü-Eier werden zum Deko-Bilderrahmen, Dias zum Lampenschirm.

Auf Stellwänden

Wer sich über die Geschichte des Schulgebäudes informieren will, kommt (natürlich) auch zum Zuge: Stationen der Entwicklung sind von Lena Behrends auf Stellwänden festgehalten. „Komisch“ mute da manch ein Detail an, meinten Yannick und Tim, beide 13: Zum Steinhof hin „hing sogar eine Uhr“.


Mehr Bilder unter   nwzonline.de/fotos-landkreis 
Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2706
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.