• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Grundschule: Obst essen und draußen lernen

24.04.2018

Heide Schon vor der Eröffnung gab es eine Warteliste für das grüne Klassenzimmer der Grundschule Heide. Eine zentrale Fläche, auf der die Schülerinnen und Schüler auf großen Steinen im Kreis sitzen können, ist für Unterricht im Freien gedacht. Angesichts des schönen Wetters in der vergangenen Woche war der neue Platz bereits sehr gefragt: „Wir haben eine Liste gemacht, in die man sich eintragen muss“, berichtete Schulleiterin Ulla Dunker.

Obst ernten

Am Montag wurde das grüne Klassenzimmer offiziell seiner Bestimmung übergeben. Auf dem rund 300 Quadratmeter großen Gelände an der Grundschule gibt es außer der schön gestalteten Sitzfläche auch 87 Pflanzen. „Es sind alles Gewächse, die Früchte tragen“, sagte Rainer Sievert, Vorsitzender des Fördervereins der Schule. Die Kinder sollen Äpfel, Heidelbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren und andere Obstsorten ernten und essen können. „Naschgarten“ wird die Fläche deshalb genannt.

Der Förderverein hat das Projekt in Absprache mit der Schule initiiert. Das Gelände sei bisher eine tote Fläche gewesen, sagte die Rektorin. Im Frühjahr des vergangenen Jahres richtete der Zweckverband Kommunalservice Nordwest das Grundstück her, jetzt wurde es mit Hilfe von Eltern und einer Baumschule fertig gestellt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Weitere Ideen

Rund 12 000 Euro hat der Förderverein nach den Worten von Rainer Sievert zusammengetragen. Bei einem Sponsorenlauf hätten die Kinder 8000 Euro erlaufen. Außerdem gab es Geld von der Bingo-Umweltstiftung, der Volksbank Schierbrok-Delmenhorst und einer Stiftung der Allianz.

„Die Mittel sollen auch für die nächsten Jahre reichen“, erläuterte der Vorsitzende. Damit solle professionelle Pflege, die etwa für den Baumschnitt nötig sei, bezahlt werden.

Aber auch die Kinder kümmern sich um ihr grünes Klassenzimmer: In einer Naschgarten-AG erledigen sie kleine Arbeiten auf dem Gelände. Zudem wurden bereits Schilder mit den Namen der Pflanzen beschriftet. Auch ein Ordner mit Steckbriefen von jeder Pflanze sei angelegt worden, sagte Ulla Dunker. Nach Angaben der Schulleiterin gibt es viele Ideen für weitere Projekte rund um den Garten: „Wir wollen Futterhäuschen für die Vögel basteln und Marmelade kochen“, nannte sie Beispiele. Auch Insektenhotels und ein Schild mit der Aufschrift „Naschgarten“ sollen aufgehängt werden.

Antje Rickmeier Redakteurin / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2740
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.