• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Heitere Geschichten aus Pfarrers Mund

21.11.2008

DöTLINGEN Zuhause bei Hartmut Lübben gehört das Vorlesen selbstverständlich dazu. Daher überlegte der Dötlinger Pfarrer nicht lange, als Grundschulleiterin Melanie Kahnt ihn fragte, ob er nicht zum „Tag des Lesens“ ein paar Geschichten vortragen möchte. Schließlich sei der Spaß am Vorlesen für einen Pfarrer quasi „Berufskrankheit“, schmunzelte Hartmut Lübben.

Das tat er am Donnerstag dann auch und begeisterte die Jungen und Mädchen der dritten und vierten Klassen mit kurzen Geschichten – mal heiter, mal nachdenklich. Das Buch „100 Geschichten“ von Peter Maiwald hatte Lübben mitgebracht – denn das sei bei seinen Kindern auch immer gut angekommen. So fieberten die kleinen Zuhörer mit Renate, die ihre Hausaufgaben vergessen hatte, und lachten über den Angeber Bombastus Bobbele.

Bevor die Schüler der vierten Klasse selbst zuhören duften, mussten sie zeigen, wie gut sie lesen können. Die Jungen und Mädchen erfreuten die Kinder der ersten und zweiten Klassen mit Geschichten der Autorin Cornelia Funke.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.