• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Helfer lenken durch Tücken des Alltags

21.09.2016

Wardenburg „Es fängt an mit dem Ordnen der Papiere, dann geht’s weiter mit dem Mülltrennen und dem Lesen des Müllkalenders bis hin zu den Vorsorgeuntersuchungen für das neugeborene Baby.“ Robert Roßkamp aus Oberlethe hat als ehrenamtlicher Helfer in der Flüchtlingshilfe bereits einiges an Erfahrungen gesammelt. In den vergangenen Wochen hat er seine Kompetenzen erweitert. Er gehört zu den ersten zehn Integrationslotsen, die die Ländliche Erwachsenenbildung (LEB) für die Gemeinde Wardenburg ausgebildet hat.

Integrationslotsen nehmen Flüchtlinge beziehungsweise Asylbewerber an die Hand, machen sie mit den hiesigen Lebensverhältnissen und Regeln vertraut, zeigen Wege auf, bieten Netzwerke an und begleiten Flüchtlinge durch ihren Alltag in einem für sie fremden Land mit fremder Kultur und Sprache.

„Mit zwölf Männern und Frauen sind wir gestartet, und zehn sind dabei geblieben“, freut sich LEB-Regionalleiterin Karin Pieper, die den Qualifizierungskursus in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Wardenburg auf den Weg brachte. 50 Unterrichtsstunden investierten die Ehrenamtlichen, ehe sie am Montag im Seniorentreff ihre Zertifikate von Bürgermeisterin Martina Noske in Empfang nehmen konnten.

Für die nun ausgebildeten Lotsen war der Lehrgang kostenlos. Finanziert wurde er komplett vom Niedersächsischen Landesamt für Soziales. „Die Räume hat die Gemeinde gestellt“, erklärt Karin Pieper.

Bereits vor dem Lehrgang waren alle als Flüchtlingspaten in der Gemeinde Wardenburg aktiv. Nach wie vor, so Martina Noske, besteht Bedarf an weiteren Paten sowie an Integrationslotsen. Koordiniert werden sie in der Gemeindeverwaltung von Silke Gherbi-Opel.

Bevor die Integrationslotsen wieder in die Flüchtlingsfamilien und -unterkünfte entlassen wurden, wünschte ihnen Dozentin Ausra Kluge „sehr viel Geduld“, denn: „Geduld ist nicht die Fähigkeit zu warten, Geduld ist die Fähigkeit Haltung zu wahren.“

Zu Integrationslotsen ausgebildet wurden: Detlef und Renate Bollmann, Sabine Brunken, Jutta Fischer, Karin Giedigkeit, Heike Hohnholt-Dannemann, Robert Roßkamp, Axel Sokolowski sowie Carsten und Mirjam Wolf.

Marén Bettmann Wardenburg / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2730
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.