• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Reiten: Hendrik van der Veer meistert Hindernisse am besten

07.06.2014

Ganderkesee Der Freitag stand beim Pfingstturnier des Reitvereins Ganderkesee ganz im Zeichen der Nachwuchspferde. Im Spring- und Dressurbereich standen die meisten Prüfungen für vier bis sechsjährige Rösser auf dem Programm.

Auch die Landkreisreiter bewiesen am zweiten Tag des Turniers, das noch bis Montag Reitsport vom Feinsten bietet, ihre Fähigkeiten. So sicherte sich Hendrik van der Veer von der Waldreitschule Dötlingen zu Aschenbeck auf Corny Free den Titel in der Springprüfung Klasse A* für vierjährige Pferde mit 7,8 Punkten. Auf Platz zwei landete Lokalmatador Sergiu Vasile Plesa auf Grandero mit 7,6 Punkten.

Einen Titel für den Gastgeber steuerten Silvia Busch-Kuffner und ihr vierjähriges Pferd Raconteur in der Dressurpferdeprüfung Klasse A bei. Mit einer Wertung von 8,1 Punkten verwies sie die Konkurrenz auf die Plätze. David Taylor vom RFV Holzhausen und Umgebung kam auf Decanter mit 7,9 Punkten auf den zweiten Rang.

An diesem Sonnabend steigen die Reiter wieder ab 8 Uhr auf den drei Reitplätzen am Donnermoor in den Sattel. Gestartet wird mit der Springprüfung Klasse L und der Dressurprüfung Klasse A*. Die letzte Prüfung an diesem Tag stellt die dritte Abteilung der Springprüfung Klasse M* ab 17 Uhr dar. Sportlicher Höhepunkt ist dann am Sonntagnachmittag ab 15.30 Uhr das S*-Springen mit Stechen. Zuvor finden noch zwei M**-Springprüfungen sowie zwei M-Dressurprüfungen statt.

Am Pfingstmontag steht zum Abschluss das Kutschturnier auf dem Programm. Start der interessanten Prüfung ist um 9 Uhr. An diesem Tag messen die Fahrer ihr Können in den Dressurprüfungen und anschließend im Fun-Cup-Hindernisparcours. Vor den Kutschen sind ein, zwei oder sogar vier Pferde eingespannt. In der Dressurprüfung müssen festgelegte Figuren im Schritt und Trab gefahren werden. Im Hindernisfahren (11.30 Uhr) geht es um temporeiches Fahren. Hier gilt es, einen vorgegebenen Parcours fehlerfrei und in kürzester Zeit zu durchfahren.


  www.rv-ganderkesee.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.