• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Herzensbildung macht Schule

10.09.2013

Hude Ilona Schütte ist eine Rektorin wie sie im (Schul-)Buche steht: Dezernent Karl-Heinz Book von der Landesschulbehörde charakterisiert die 38-Jährige als Pädagogin „mit Haut und Haaren“, die mit „allen Sinnen sehr engagiert“ arbeite. Dass sie verlässlich und nachhaltig eine Schule führen kann, habe sie in den vergangenen 14 Monaten als kommissarische Leiterin der Grundschule Jägerstraße bewiesen: „Sie ist ein absoluter Gewinn“, lobte Book. Seit Montag kann Ilona Schütte das „kommissarisch“ aus ihrem Titel streichen, der Schuldezernent überreichte ihr die Ernennungsurkunde als Rektorin.

Die Oldenburgerin war im August 2009 als Konrektorin an die Huder Schule gewechselt. Vorher hatte sie fünf Jahre lang an der Hauptschule West in Delmenhorst gearbeitet.

Bei der Übergabe der Urkunde im Mittelpunkt zu stehen, war Ilona Schütte eigentlich gar nicht so lieb. Vielmehr nutzte sie die Gelegenheit, um deutlich zu machen, was ihr wichtig ist: Ein Stichwort war „Herzensbildung“. Ihre Schule soll für „gelebte Menschlichkeit“ stehen, in der eine wohltuende Lernatmosphäre herrsche. Sie strebt eine optimale Förderung für alle Kinder an – dazu dienen auch pädagogische Konferenzen, bei denen über jeden einzelnen Schüler gesprochen wird. Sie will die qualitative Entwicklung der Schule in Zeiten des Ganztagsbetriebes und der Inklusion weiter vorantreiben.

Ilona Schütte verknüpfte ihre Ernennung als Rektorin mit einem Dank an ihr Team, zu dem neben dem 14-köpfigen Kollegium auch eine pädagogische Mitarbeiterin, eine Sozialpädagogin, die Sekretärin und der Hausmeister gehören: „Wir begegnen uns hier alle auf Augenhöhe.“ Auch die Unterstützung durch den Schulträger, die Gemeinde Hude, sei „konstruktiv und wunderbar“. Außerdem hob Schütte die sehr gute Zusammenarbeit mit den anderen Schulen in der Gemeinde, die zusammen einen Schulverbund gegründet haben, und den Kindergärten hervor. Ein Lob ging auch den überaus aktiven Förderverein.

Und auch für die Unterstützung durch das Dezernenten-Duo Karl-Heinz Book und Wolfgang Schwarberg bedankte sich die neue Rektorin. Während Book sich um die schulfachlichen Angelegenheiten kümmert, sorgt Schwarberg in Sachen Personalplanung für pragmatische Lösungen. Zur guten Unterrichtsversorgung trägt die Rektorin auch selber bei: 15 Wochenstunden erteilt sie in Deutsch und Mathe in den beiden vierten Klassen.

Dezernent Book, der seit Januar 2013 für rund 50 Schulen mit 1200 Lehrkräften zuständig ist, bezeichnete die Grundschule Jägerstraße als „tolle Schule“, an der in absehbarer Zeit auch wieder die Konrektoren-Stelle besetzt sein wird: „Ich bin sicher, dass wir dafür jemanden finden werden.“

Stephan Onnen Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.