• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Kursus: Wenn Hunde älter werden

02.03.2018

Hohenböken Auch Hunde werden älter. Und ähnlich wie bei den Menschen haben „Hundesenioren“ andere Bedürfnisse als die Jungen. Genau da setzt ein Kursus an, den Manuela Schoone in ihrer Hundeschule in Hohenböken anbietet.

Themenabende zu Kastration und Ernährung von Hunden

Die Kastration von Hunden ist ein Thema, über das Manuela Schoone am Mittwoch, 7. März, informiert. Von 19 bis 21 Uhr geht es im Zentrum für Hund und Halter unter anderem um die Frage, ob sich die Kastration auf das Verhalten des Tiers auswirkt. Auch der Unterschied zwischen einer Sterilisation und einer Kastration wird erläutert.

Um die Ernährung des Hundes geht es bei einem Themenabend am Mittwoch, 14. März. Von 19.30 bis 21 Uhr gibt es unter anderem für Neu-Hundehalter Informationen über die große Vielfalt an Hundefutter. Dabei geht es auch um die Inhaltsstoffe.

Anmeldungen sind unter Telefon   04223/5 38 99 72 möglich.

Mehr Infos unter www.dehra.de

„Auch Hundesenioren erleben gerne etwas Neues und möchten nicht aufs Abstellgleis geschoben werden“, so die Inhaberin des Dehra-Zentrums für Hund und Halter an der Huder Straße. Im Kursus, der am Mittwoch, 4. April, beginnt, geht es um Spiele, Tricks und geistige Beschäftigung für alte Vierbeiner. „Ältere Hunde machen gerne Sucharbeit und kleine einfache Kunststücke“, sagt Manuela Schoone. Wichtig sei, ihnen eine Beschäftigung anzubieten, die sie nicht überfordere, sondern herausfordere.

Zu Beginn des Kurses wird aber zunächst besprochen, in welchem Alter ein Hund zum Senior wird. Das hängt nach den Worten der Trainerin unter anderem von der Größe ab. Kleinere Hunde würden später alt, Terrier könnten 16 Jahre alt werden, erläutert sie. Bei großen Hunden dagegen ist die Lebenserwartung geringer: „Je größer die Hunde, desto früher werden sie alt.“ Eine Rolle spiele auch, ob die Hunde kastriert worden seien.

Anzeichen fürs Älterwerden können sein, dass ein Vierbeiner nicht mehr gerne lange Spaziergänge macht und seine Sinne nachlassen. Das Gehör könne tageszeitlich unterschiedlich gut sein, nennt Manuela Schoone ein Beispiel. „Es kann sein, dass der Hund morgens besser hört als am Nachmittag.“

Die Teilnehmer sollen lernen, wie sie mit ihren „Hundesenioren“ umgehen und was sie ihnen Gutes tun können. Der Kursus läuft jeweils mittwochs von 18.30 bis 19.15 Uhr. Am ersten Abend am 4. April ist von 18 bis 19.30 Uhr zunächst eine Runde geplant, in der es um theoretische Grundlagen gehen soll. Danach gibt es bis zum 23. Mai insgesamt sieben Termine. Anmeldungen werden bis Montag, 26. März, erbeten unter Telefon 04223/5 38 99 72 . Mitmachen können maximal acht Teilnehmer, die Kursgebühr beträgt 120 Euro.

Antje Rickmeier Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2740
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.