• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Sie führen die Gäste jetzt „mit Stern“

01.02.2019

Hude /Landkreis Zehn neue Gästeführerinnen und Gästeführer „mit Stern“ gibt es jetzt in der Region, drei davon kommen aus der Gemeinde Hude. Im Huder Ratssaal nahmen die erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der umfangreichen Kompaktschulung ihre Zertifikate entgegen. Lohn für intensives „Büffeln“ im Zuge von insgesamt 132 Unterrichtsstunden ab Mitte September, die die Ländliche Erwachsenenbildung (LEB) und die regioVHS dieses Mal gemeinsam organisierten. Ausbildungsort war Bookholzberg.

Die „Neuen“

Ihre Prüfung als Gästeführerin/Gästeführer mit Stern haben erfolgreich bestanden:
Peter Hedemann aus Ganderkesee,
Lina Reinsch aus Hude,
Wibke Leder aus Ganderkesee,
Traute Wolken aus Sandkrug,
Werner Wübbolt aus Visbek,
 Jens Oyen aus Berne,
Jan Juister aus Hude,
Wiebke Grieshop aus Colnrade,
Daniela Kahmann-Ahrens aus Hude,
 Michaela Schulze aus Delmenhorst.

Ein neuer Lehrgang soll von der LEB und der regioVHS demnächst im Südkreis angeboten werden, hieß es während der Feierstunde im Huder Rathaus.

Vermittelt wurden die Grundtechniken einer zeitgemäßen, erlebnisorientierten Gästeführung. Es wurde über aktuelle Trends bei Themenführungen gesprochen. Die sechs Frauen und vier Männer lernten, wie sie eine Führung strukturieren, organisieren und durchführen können. Auch Erste-Hilfe-Kenntnisse gehörten dazu.

Eine große Zahl von Dozenten war mit im Boot, wenn es zum Beispiel um die historischen und kunsthistorischen Besonderheiten der Region ging. Alle Übungen wurden auch von Kommunikationstrainerin Gerda Osterloh begleitet und per Videokamera aufgezeichnet. Kommunikationsstrategien wurden besprochen, immer mit der Fragestellung „Wie wirke ich auf die Gruppe?“, wie LEB-Regionalleiterin Karin Pieper betonte. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hätten sich im Laufe des Seminars wunderbar entwickelt, gerade mit Blick auf das Rhetorische, meinte Pieper.

Zum Abschluss galt es, einen jeweils 20-minütigen Führungsbaustein zu präsentieren. Das Themenspektrum war weit gefächert, vom Stadtspaziergang durch Wildeshausen bis hin zu einem „Rundgang mit Herz und Seele“ durch den Huder Klosterbezirk.

„Das hat super geklappt“, lobte Karin Pieper die Teilnehmer bei der Zertifikatsübergabe, die sie gemeinsam mit dem Programmbereichsleiter der regioVHS, Andreas Lembeck, vornahm.

Über diese Gemeinsamkeit von regioVHS und LEB bei der Gästeführer-Schulung – mit dem „Blick über den Tellerrand“, freute sich Hudes Bürgermeister Holger Lebedinzew, der den Absolventen gratulierte. Auch Dr. Jens Kohne, Leiter der regioVHS, und Bernhard Wolff, Vorsitzender der LEB-Kreisarbeitsgemeinschaft, überbrachten Glückwünsche.

Wie berichtet wurde, werden in allen Gemeinden des Landkreises dringend weitere Gästeführer gesucht. Schön wäre es, wenn die jeweiligen Gemeinden auch einen einheitlichen Zuschuss zu den Ausbildungskosten geben würden, hieß es vonseiten regioVHS und LEB. Das sei zurzeit leider nicht der Fall. Dabei sind die Gästeführer eine der tragenden Säulen im örtlichen Tourismus-Programm.

Eine besondere Ehrung wurde der langjährigen Dozentin Gerda Osteloh zuteil. Sie erhielt als Dank für ihr Engagement ebenfalls den Gästeführer-„Stern“.

Klaus-Dieter Derke Hude / Redaktion Hude
Rufen Sie mich an:
04408 9988 2721
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.