• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Jede zweite Wildbienenart auf Roter Liste

25.01.2019

Hude „Das Thema Insektenschutz ist bei den Leuten angekommen“, sagt Hans Fingerhut vom Nabu. Hermann Konermann von der regioVHS Ganderkesee-Hude betont deshalb, dass es umso wichtiger sei, dieses Thema weiter zu vertiefen. Deshalb gibt es am Dienstag, 29. Januar, ab 19.30 Uhr im Huder Rathaus einen weiteren Vortrag, bei dem es auch viele praktische Tipps geben soll. Es geht darum, wie jeder Einzelne im eigenen Garten und sogar auf Terrasse oder Balkon mit einfachen Mitteln etwas tun kann, um den kleinen, für Natur und Mensch so wichtigen, summenden Helfern ein gutes Umfeld zu bieten.

Zu Gast ist auf Einladung des Naturbündnisses Hasbruch, dem der Nabu Ganderkesee und Hude, die Hasbruch-Gesellschaft und die regioVHS angehören, Dipl. Geograf Volker Fockenberg. Er ist für seine kurzweiligen, informativen und spannenden Seminare und Vorträge bekannt. Sein Thema lautet „Bedrohte Insektenwelt – Wildbienen kennenlernen und schützen“.

Neben der Honigbiene gibt es in Deutschland rund 560 zumeist einzeln lebende Bienenarten. Sie seien von einem alarmierenden Rückgang betroffen, heißt es. Dabei seien sie unentbehrliche Blütenbestäuber und sorgten so für Samen und Früchte. Jede zweite Wildbienenart stehe bereits in den Roten Listen.

Der Referent möchte mithilfe brillanter Fotos und kurzer Filme Einblicke in die interessante Lebensweise der Wildbienen geben. Ausführlich will er auch effektive Schutzmaßnahmen aufzeigen, die jeder umsetzen kann.

Das fängt bei der Auswahl der Blumen und Sträucher im Garten an. „Gefüllte Blüten sind schön, sie sind aber keine Pollenträger“, sagt zum Beispiel Gerd Münstermann von den Freunden des Hasbruchs. Deshalb seien einfache Blüten sehr viel insektenfreundlicher. Vorgestellt wird am Dienstag auch ein vom Referenten entwickelter Insekten-Brutstein mit unterschiedlich großen Löchern, den man fast überall aufstellen kann.

Der Eintritt am Dienstag kostet 3 Euro (Kinder frei).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.