• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Doppelerfolg für Lotta Juretzka und Amelie Möller

18.05.2019

Hude Ein hervorragendes Ergebnis haben nun Lotta Juretzka und Amelie Möller von der Huder Grundschule Jägerstraße beim Kreisentscheid vom „Plattdüütsch Lääswettstriet“ der Oldenburgischen Landschaft in Wildeshausen erzielt: Juretzka wurde Kreissiegerin im vierten Schuljahr und Möller belegte den zweiten Platz beim dritten Schuljahr.

„Es hat viel Spaß gemacht“, blickt Juretzka auf den Wettstreit zurück, bei dem sie „nicht so aufgeregt“ war. Als sie von ihrem Sieg erfuhr, konnte sie „erst gar nichts sagen, später habe ich mich dann aber sehr darüber gefreut“. „Ich fand es toll und habe mich sehr gefreut, dass ich den zweiten Platz gemacht habe“, berichtet Möller. Sie sei im Vorfeld ein wenig aufgeregt gewesen, und die Platzierung habe sie überrascht, fügt sie hinzu.

Zunächst war in der Huder Grundschule bei einem internen Lesewettbewerb in den dritten und vierten Klassen ermittelt worden, welche Schüler am besten einen plattdeutschen Text vorlesen konnten. Anschließend traten die zwölf Klassensieger im Forum gegeneinander an. Juretzka und Möller setzten sich in ihren jeweiligen Klassenstufen gegen ihre Mitschüler durch und durften dann am Kreisentscheid in Wildeshausen teilnehmen.

Eine externe Jury bewertete die Schüler und legte dabei besonderen Wert auf eine gute Aussprache, Sinnerfassung und Betonung, sowie die Lesetechnik und das Textverständnis der Teilnehmer.

Plattdeutsch wird von der Huder Grundschule vor allem durch eine AG gefördert, erklärt Organisatorin und AG-Leiterin Regina Kambach. Die Schüler würden diese sehr gut annehmen und seien begeistert mit dabei, berichtet sie. Man habe mit ihnen im Vorfeld zum Wettbewerb intensiv geübt, so dass diese „vom Ehrgeiz gepackt“ wurden.

Am Kreisentscheid hatten sich 39 Schulsieger aus 19 Schulen beteiligt. Juretzka qualifiziert sich mit ihrem Sieg für den Oldenburg-Entscheid am 7. Juni. „Die ganze Schule wird Lotta dabei ganz fest die Daumen drücken“, sagt Kambach lächelnd. Die Sieger des Oldenburg-Entscheides reisen anschließend weiter zum Niedersachsenentscheid, der im Landtag in Hannover ausgetragen wird.

Neele Körner Volontärin, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.