• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Weltkindertag: Kinder ziehen mit Rasseln durch Hude

15.09.2017

Hude Eine ganz besondere „Demo“ wird es am Mittwoch, 20. September, auf dem Schützenplatz in Hude geben. Kinder aus Huder Kindertagesstätten und auch Abordnungen aus den Grundschulen und der Förderschule werden sich am Mittwoch, 20. September, um 10 Uhr mit Erziehern und Lehrern unter dem Motto „Kindern eine Stimme geben!“ zu einer kleinen Kundgebung treffen.

Anlass ist der Weltkindertag 2017 von Unicef und dem Deutschen Kinderhilfswerk. „Vorschulkinder aus den Kitas und Abordnungen der schulischen Einrichtungen kommen im Sternenlauf zusammen“, berichtet Petra Ahrens von der Kita St. Marien.

Und die Kleinen werden auch ein wenig „Krach“ veranstalten mit Trommeln und Tröten, um auf sich aufmerksam zu machen.

„Wir möchten zeigen, dass wir da sind! Wir möchten zeigen, dass wir viele sind! Wir möchten zeigen, wie unterschiedlich wir sind! Wir möchten zeigen, wie wir zusammenhalten!“ lautet die Devise dieser besonderen Aktion.

Entstanden ist die Idee im Zuge der seit Jahren bestehenden engen Kooperation aller Kitas und Grundschulen in der Gemeinde.

Im Vorfeld der Bundestagswahl rufen die Kinderrechtsorganisationen gemeinsam dazu auf, mehr Beteiligungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche in Deutschland zu schaffen.

Kinder dürfen bei der Bundestagswahl nicht mit abstimmen. Deshalb appellieren Unicef und Deutsches Kinderhilfswerk an die Parteien, Kinderinteressen in ihren Wahlprogrammen zu berücksichtigen und in konkrete Politik für Kinder umzusetzen.

Gerade auch in der Gemeinde Hude gibt es viel zu tun im Bereich Kindertagesstätten und Grundschulen. „Kinder haben viele Bedürfnisse“, sagt Petra Ahrens. Die Jungen und Mädchen brauchten Menschen und Stimmen, die für sie sprechen, damit ihre Bedürfnisse auch wahrgenommen würden.

Die Aktion in Hude soll vor allem auch die ganze Vielfalt der Kinder und die Vielfalt der unterschiedlichen Nationen vor Ort zeigen.

Und vor allem soll der gute Zusammenhalt der verschiedenen Einrichtungen demonstriert werden, so die Organisatoren.

Mit dabei sind am kommenden Mittwoch die Vorschulkinder der evangelischen Kindergärten Regenbogeninsel und Kleine Regenbogeninsel, des Waldorfkindergartens, der kommunalen Kitas Villa Kunterbunt sowie Gänseblümchen in Hude und der Kita Heckenstrolche Altmoorhausen sowie der katholischen Kita St. Marien Hude.

Die Grundschulen Hude-Süd und Jägerstraße, die katholische Grundschule sowie auch die Förderschule Vielstedter Straße haben zugesagt, mit Abordnungen dabei zu sein.

Klaus-Dieter Derke Hude / Redaktion Hude
Rufen Sie mich an:
04408 9988 2721
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.