• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Kindergarten: Kitapersonal von morgen besser betreuen

09.03.2020

Huntlosen Der Bedarf an Kinderbetreuung wird immer größer, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu gewährleisten. Fast jede Kommune arbeitet derzeit am Ausbau der Kapazitäten. Folglich wächst der Bedarf an Personal, doch das ist tendenziell eher rar gesät. Nachwuchswerbung und -pflege ist also angesagt. In den sozialpädagogischen Ausbildungsgängen an den Berufsschulen gehören immer die Praxistage in den Kindertagesstätten dazu. Genau an diesem Punkte setzt die Ländliche Erwachsenenbildung (LEB) Großenkneten jetzt mit der „Qualifizierungsinitiative Praxismentoring“ ein. Die Fachkräfte in den Kitas sollen geschult werden, um die Auszubildenden vor Ort in den Einrichtungen möglichst gut begleiten zu können.

Ein erster „Durchgang“ aus Qualifizierungsinitiative und Zusatzqualifizierung mit insgesamt 70 Stunden ist jetzt erfolgreich abgeschlossen worden bei der LEB in Huntlosen, wie Regionalleiterin Karin Pieper berichtet. 16 Personen aus dem Landkreis und der Stadt Oldenburg sowie dem Ammerland waren dabei. Die Vorbereitungen für den nächsten Kurs ab Ende April laufen.

Die LEB hat sich der Initiative des Niedersächsischen Kultusministeriums angeschlossen, die unter dem Titel steht: „Qualifizierung von sozialpädagogischen Fachkräften zur Praxismentorin/zum Praxismentor für Auszubildende im Lernbereich Praxis – Praxismentoring“. Ziel ist es, die Verzahnung der Bereiche Schule und Praxis weiterzuentwickeln. Dafür haben Vertreter aus Fachschule und Kita-Praxis einen entsprechenden Unterrichtsplan aufgestellt. Als Grundkurs sind 44 Stunden vorgesehen, als Zusatzqualifizierung weitere 26 Stunden. Diese Kurse werden über Landesmittel finanziert. Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind sie gratis, berichtet Pieper. Die Teilnahmegebühren von 800 Euro können über das Bundesprogramm „Fachkräfteoffensive“ finanziert werden.

Drei Dozentinnen sind in Huntlosen im Einsatz. Petra Ahrens ist Leiterin des katholischen Kindergartens St. Ma­rien in Hude, Angelika Flügge ist selbstständige Diplom-Pädagogin aus Oldenburg und Daniela Bernsen Berufsschullehrerin in Wildeshausen. In der Weiterbildung geht es darum, die praktische Ausbildung zu planen, die Auszubildenden in der pädagogischen Arbeit zu beobachten und zu beraten sowie mit ihnen die Arbeit zu reflektieren.

Der nächste Qualifizierungskurs in Huntlosen startet am 28. April mit fünf weiteren Terminen bis 19. Juni. Zudem gibt es in 2020 noch drei Zusatzqualifizierungen. Nähere Infos und Anmeldungen bei der LEB in Huntlosen, Telefon   0 44 87/75 07 99 0 oder oldenburg@leb.de.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Ulrich Suttka Stv. Redaktionsleitung, Großenkneten/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2702
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.