• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Arbeitswelt: Jahrzehntelang für saubere Grundschulen gesorgt

28.12.2019

Huntlosen /Sage An „ihren“ Schulen sind sie beide als Reinigungskräfte eine verlässliche Größe gewesen, und das über rund drei Jahrzehnte: Ingrid Faß an der Grundschule Huntlosen und Anke Saalfeld an der Grundschule Sage. Jetzt sind die beiden Frauen kurz vor Weihnachten offiziell in den Ruhestand verabschiedet worden.

Weitere Parallelen: Beide hatten ihre Kolleginnen/Kollegen sowie Schulleiterinnen und Lehrer/innen zu einer kleinen Feier eingeladen, an der auch Bürgermeister Thorsten Schmidtke teilnahm. Er würdigte die ruhige, angenehme und verlässliche Art beider Frauen, mit der sie ihrer Arbeit nachgegangen seien. „An der Gästeschar sieht man, dass sie zu allen Beschäftigten an der Grundschule ein gutes Verhältnis hatten“, so der Bürgermeister.

Schmidtke erinnerte auch an den Wandel in der Arbeit in den drei Jahrzehnten: Heutiges Reinigen sei sicherlich nicht mehr mit dem von 1990 zu vergleichen, meinte er. Das Verständnis, mit fremdem Mobiliar respektvoll umzugehen, sei leider nicht immer gegeben – „und so klebt sicher schon mal ein Kaugummi unterm Tisch oder der Edding wird auf der Tischplatte ausprobiert“. Dem stünden andererseits fortschrittlichere Reinigungsmittel und -maschinen gegenüber.

Ingrid Faß hatte sich 1989 bei der Gemeinde als Raumpflegerin beworben. Vorher war sie bei der Gebäudereinigung Schmidt (Sage) und nebenbei als Haushaltshilfe bei Familie Tantzen in Sage beschäftigt gewesen. 1990 stellte die Gemeinde die Sagerin als Vertretungskraft ein, unter anderem für die Schule Sage. Durch den Erweiterungsbau an der Grundschule Huntlosen kam es zur Anstellung zum 1. Januar 1991. Die Stundenzahlen haben im Laufe der Jahre variiert. 2015 kamen das „Haus der Vereine“ und die Bücherei hinzu.

Anke Saalfeld startete im Februar 1989 als Aushilfe. Im März 1989 erhielt sie die Stelle an der Grundschule Sage. Es bot sich an, da sie in der Nähe der Schule wohnte. Schmidtke dazu: „Kurze Wege zur Arbeit – wer hat das heute noch.“ Durch Neuberechnungen der zu reinigenden Flächen hatte auch Saalfeld wechselnde Wochenstunden in ihrem Arbeitsleben für die Gemeinde. Für sie beginnt mit Jahresbeginn jetzt die Freistellungsphase der Altersteilzeit.

Ulrich Suttka Kanalmanagement / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2077
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.