• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

„Immer zuerst das Herz einschalten“

22.04.2010

WILDESHAUSEN „Heute ist ein Tag, heute können wir lachen; heute ist ein Tag, heute können wir alles...“, sangen die Kinder der Klassen 1 bis 3 in der Pausenhalle der Hunteschule. Gemeint war der Tag, an dem Martina Zahl aus der Hand von Schulamtsdirektor Klaus Kapell offiziell ihre Ernennungsurkunde als neue Konrektorin der Wildeshauser Förderschule erhielt. Zu diesem Anlass hatten sich am Mittwoch alle 96 Schülerinnen und Schüler, die 18 Kolleginnen und Kollegen sowie die Leiterinnen und Leiter der Schulen in Wildeshausen und Umgebung eingefunden, um mit der jetzt amtlichen Stellvertreterin von Thomas Trüper die Beförderung fröhlich zu feiern.

„Wenn ich nicht da bin, hält sie das Zepter“, freute sich der Schulleiter, in Martina Zahl eine besonders kompetente Vertreterin erhalten zu haben. Die 34-jährige Diplom-Sonderpädagogin, seit 2007 an der Schule tätig, gehörte zusammen mit Trüper und Martina Renneke-Seemann bereits der kollegialen Schulleitung an. Seit dem 1. Februar nimmt die Wildeshauserin (geborene Wilkens) die neue Stelle wahr, die der Schule aufgrund der Schülerzahlen jetzt zugebilligt wurde.

Schulamtsdirektor Kapell wies darauf hin, dass auf Martina Zahl eine große Verantwortung warte, die auch einer Menge Fingerspitzengefühl bedürfe. Die neue Konrektorin verfüge allerdings für die Aufgabe über eine hohe Qualifikation. „Sie hat alle Examen mit dem Prädikat ,hervorragende Leistungen’ bestanden“, wusste Kapell zu berichten. Er wünschte der Pädagogin, „immer die richtige Schnittmenge zwischen Können und Gespür zu finden“.

Für das Kollegium der Hunteschule hieß Personalvertreter Peter Fischer Martina Zahl in ihrer neuen Funktion willkommen und wünschte ihr viel Erfolg, Mut und Humor. „Das Kollegium steht hinter dir“, versprach Fischer.

„Immer zuerst das Herz und dann den Kopf einzusetzen“, versprach die neue Konrektorin in ihrer Dankesrede. Sie sei gerne Lehrerin an dieser Schule und komme jeden Tag gerne zur Arbeit „wegen der tollen Schüler und wegen des tollen Kollegiums“. Auch sei sie sehr gespannt auf ihre neue Aufgabe.

Martina Zahl ist in Wildeshausen bekannt als ehrenamtliche Vorsitzende der Tafel, die bedürftige Menschen einmal pro Woche mit Lebensmitteln versorgt. In dieser Funktion war sie auch Kandidatin bei der NWZ -Aktion „Mensch des Jahres“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.