• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

In Grundschulen steppt nicht nur der Bär

28.02.2017

Ganderkesee Über den Unterricht konnte sich am Montag an den Grundschulen Lange Straße und Dürerstraße kein Kind beschweren – es war Rosenmontag. Statt Lehrern kamen Tiger, Hippies, Cowboys, Indianer und viele andere bunt verkleidete Narren. Den Schülern wollten sie an diesem besonderen Tag nur eines beibringen: Wie man richtig feiert und Spaß hat. Aber nicht nur die Lehrer leiteten zur Narretei an, auch das Kinderprinzenpaar Tade I. (Lindemann) und Josefine I. (Intemann) stattete beiden Grundschulen einen Besuch ab und feierte mit seinen Mitschülern.

Zunächst wurden die Nachwuchstollitäten an beiden Schulen mit einer Polonaise durch die Gebäude geführt. In der Grundschule Lange Straße gab es im Lehrerzimmer sogar ein Frühstück für Prinz und Prinzessin.

Im Anschluss an die Begrüßung hielten die jungen Narren eine Ansprache, dann ging die Party los: „Keine Sorge, Tade kann weit werfen, das kenne ich aus dem Sportunterricht“, beschwichtigte Schulleiter Frank von der Aa die dicht gedrängte Masse der Schüler, während das Kinderprinzenpaar anfing, Bonbons in die feiernde Menge zu werfen. Als das gesamte Naschwerk in Tüten und Hüten der Grundschüler Platz gefunden hatte, reihten sich Tade I. und Josefine I. in das bunte Treiben ein.

„Das lief total klasse“, freute sich Josefine I. nach dem Auszug aus der Grundschule Dürerstraße, „und ich habe sogar Blumen geschenkt bekommen“. Tade I. war indes besonders stolz auf die Banner, die die Mitschüler für den Kinderprinzen vorbereitet hatten. Die GGV verlieh außerdem einen Orden an die jeweiligen Schulleiter René Jonker und Frank von der Aa.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   youtube.com/nwzplay 
Video

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.