• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Joris und Mia-Hanne zeigen in Wildeshausen Flagge

17.03.2015

Ganderkesee „Platt steckt an.“ – Das, so meinte Insa von Essen, sei vielleicht eine Erklärung für den großen Auflauf am Montagvormittag in der Aula der Grundschule Lange Straße. 27 Viertklässler und zwölf Drittklässler hatten dort beim plattdeutschen Lesewettbewerb der Oldenburgischen Landschaft den Hut in den Ring geworfen. Am Ende wurden Mia-Hanne Wielewicki bei den 3. und Joris Struthoff bei den 4. Klassen zu Siegern des Schulentscheids gekürt.

Mit dem Sieg haben sich die beiden für den am 12. Mai stattfindenden Kreisentscheid im Gymnasium Wildeshausen qualifiziert, wo sie die Ganderkeseer Grundschule vertreten, sagte Insa von Essen, die an der Grundschule zusammen mit Astrid Pape-Westermann den Part der Plattdeutsch-Beauftragten übernommen hat. Platz zwei bei den 3. Klassen ging an Max Tönjes, Dritter wurde Eric Lange. Bei den Viertklässlern kamen Tom Pajak und Tasmin Linnemann auf die Ränge zwei und drei.

Für die neunjährige Mia-Hanne war dies der zweite „plattdeutsche Sieg“ innerhalb weniger Monate. Im Oktober hatte sie den Lesewettbewerb im Rahmen der Plattdüütschen Week im Ganderkeseer Rathaus für sich entscheiden können und unter anderem Eintrittskarten für ein Heimspiel von Werder Bremen gewonnen. Diesmal gab’s – neben einer Urkunde – einen Gutschein. Mia-Hanne hatte die Jury mit ihrer Lesung von Heinrich Hannovers „De witte Hund Schips“ überzeugt.

Auch Joris Struthoffs Beitrag stammt aus der Feder von Heinrich Hannover. Der Neunjährige nahm mit auf „Luftballons grode Reis“. Joris hatte eigentlich auch im Oktober am Wettbewerb im Rathaus teilnehmen wollen, doch das hatte nicht geklappt. Beim Üben wurde er durch seinen Opa, Reinhard Siemers, unterstützt. Ob er denn selbst auch Plattdeutsch sprechen könne? „Een beten.“

Wegen des großen Andrangs beim Lesewettbewerb habe man das Teilnehmerfeld diesmal in drei Gruppen aufgeteilt, berichtete Insa von Essen. Die Entscheidungen seien teils „ganz schön knapp“ gewesen, man habe viele gute Ergebnisse erlebt.

Als Jury-Mitglieder fungierten Ilse Lange, Hans-Gerd Witte, Irmgard Logemann, Reinhard Siemers, Heidi Lange als Leiterin der Plattdeutsch-AG der Grundschule, Lesepatin Petra Sperling sowie die Lehrer Helmut Grigoleit, Karen Manshusen und eben Insa von Essen.

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2706
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.