NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Ausstellung: Junge Künstler zeigen die eigene Welt

17.06.2015

Ganderkesee Häufig beeindrucken die Arbeiten jener Schüler, die seltener durch gute Noten auffallen – diese Erfahrung hat Birgit Schmadtke über die Jahre im Zusammenhang mit dem Ganderkeseer Schüler-Kunstpreis gemacht. „Mich haben einige Arbeiten wirklich berührt“, sagte die Kunstlehrerin der Oberschule Ganderkesee am Dienstag, bevor im Kulturhaus Müller die Jury an die Bewertung der rund 50 bis 60 vorausgewählten Arbeiten ging.

Rund 400 Schüler des Gymnasiums und der Oberschule Ganderkesee haben das Thema „Meine Welt in dieser Welt“ im Kunstunterricht umgesetzt. In vier Kategorien, nach Klassenstufe gestaffelt, vergeben der Freundeskreis Kulturhaus Müller und die regioVHS je drei Preise. Das Ärztenetzwerk Curanexx, Allianz-Generalvertreter Matthias Fleischer und Norbert Koch unterstützen den Wettbewerb als Sponsoren. Zu gewinnen gibt es laut Kulturmanagerin und Jury-Mitglied Dr. Wiebke Steinmetz Künstlerbedarf.

„Wir werden gleich über jedes Bild intensiv sprechen“, kündigte Steinmetz vor der Jurysitzung. Bewertet würden neben der Umsetzung des Mottos die künstlerische Ausführung. Neben Ganderkesees Kulturmanagerin und Lehrerin Birgit Schmadtke fungierten Anna Faigle, Kunstlehrerin am Gymnasium, Galerist Dirk Schulte Strathaus sowie Hannes Bogun vom Freundeskreis des Kulturhauses als Juroren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vergeben wird der Kunstpreis zum vierten Mal. Unter den Oberstufenschülern des Gymnasiums stelle der Wettbewerb inzwischen einen wirklichen Anreiz zur künstlerischen Betätigung dar, sagte Anna Faigle.

Welche zwölf Arbeiten die Juroren schließlich überzeugt haben, werden Künstler und Öffentlichkeit am Freitag, 19. Juni, erfahren. Dann wird um 19 Uhr im Zuge der Preisverleihung die Ausstellung im Haus Müller eröffnet. Musikalisch begleitet eine Schülerin des Gymnasiums die Vernissage am Flügel.

Karoline Schulz Redakteurin / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.