• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Junge Naturschützer geben Tipps

18.09.2014

Schierbrok Zum wiederholten Mal wurde die Grundschule Schierbrok als „Umweltschule in Europa“ ausgezeichnet. Die Reihe der Projekte reicht von der Umgestaltung des Schulhofes zu einem naturnahen Spielplatz bis hin zur Ausrichtung einer internationalen Kinderumweltkonferenz. Kein Wunder, dass Pädagogen aus aller Welt neugierig werden. Am Mittwoch informierte sich eine Delegation aus der norwegischen Großstadt Stavanger über die „grüne Pädagogik“.

Begrüßt wurden die Umweltexperten, darunter auch Vertreter von Naturschutz-Organisationen, von Schulleiterin Karin Rohde und dem Umwelt-Förderkurs mit Projektleiterin Ute Aschemann. Die Dritt- und Viertklässler berichteten über diverse Umweltaktivitäten der vergangenen Jahre. So wurden unter anderem zur Erhöhung der Artenvielfalt auf dem Schulgelände Obstbäume gepflanzt und ein Krötenteich als Biotop angelegt. Und durch Abfallvermeidung und -trennung sowie Recycling reduziert die Schule ihre Umweltbelastung. Es gibt Aktionen wie „Teddybärs Picknick“, bei dem Kinder den Wald kennenlernen oder die Schulung von Energieteams am RUZ Hollen, um Energie in den Klassenräumen einzusparen.

Der neunjährige Anton berichtet von seiner Arbeit als Klimabotschafter. Gemeinsam mit Mitschülern hat er bereits Vorträge in Kindergärten und sogar am Gymnasium gehalten. „Umweltschutz interessiert mich“, erklärte er seine Motivation.

Jüngstes Projekt der Umweltschule ist die Unterstützung der Schülerinitiative „Plant-for-the-planet“: Im März nahmen die Kinder den Spaten in die Hand und pflanzten 25 Bäume und 100 Büsche auf dem Gelände (die NWZ  berichtete). Aktuell arbeitet die Schule an einem Projekt „Papier sparen“, wie die Kinder verrieten.

Geleitet wurde die Delegation von Gabriele Brennhaugen, einer gebürtigen Ostfriesin, die einen Norweger geheiratet hat. Sie hat von 1997 bis 2008 Kinder-Umweltkonferenzen organisiert und dabei von den Aktivitäten der Schierbroker Schule gehört. Als Mitarbeiterin des Umweltamts von Stavanger hat sie die fünftägige Reise organisiert. Neben Schierbrok sind die Wildnisschule Wildeshausen und das Nationalparkhaus Wattenmeer weitere Stationen. Auch eine Wattwanderung gehört dazu.

Stefan Idel Redaktionsleitung / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2701
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.