• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

LEHRGANG: Kinder beweisen ihr Wissen und Können

05.04.2005

HURREL 26 Mädchen und Jungen bestanden die Prüfungen für die verschiedenen Abzeichen und Pässe. Theoretische Kenntnisse waren ebenso gefragt wie reiterliches Können.

Von Benno Hespe HURREL - Eine ganze Woche lang haben sie gelernt, gebüffelt und trainiert, und das von morgens bis abends. Es ging darum, sich auf die Prüfungen für das kleine und große Hufeisen, für den Basispass, den Reiterpass oder gar für das Deutsche Reitabzeichen, Klasse III, vorzubereiten. Gelegenheit dazu hatten Kinder zwischen acht und 15 Jahren auf dem Reiterhof des Reitvereins Hurrelhausen.

Marianne und Adriana Koch nahmen die Jungen und Mädchen unter ihre „Fittiche“ und vermittelten ihnen, je nach Prüfung, Kenntnisse in der Pflege von Pferden und über das Reiten im Gelände. Sie mussten Pferde verladen und diese anschließend auf einer Dreiecksbahn vorführen, es ging darum, die Vorschriften der Straßenverkehrsordnung zu erlernen und zu beherrschen oder, als eine der ganz wichtigen Themen, um den schonenden Umgang mit der Natur.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die jungen Kandidaten für das kleine Hufeisen mussten beweisen, dass sie das Pony beim Reiten in Schritt, Trab und Galopp beherrschten. Bei der Prüfung zum großen Hufeisen waren außerdem Kenntnisse im Springen gefragt. Der einzige Kandidat für das Deutsche Reitabzeichen hatte schließlich sein Können in der Dressur und im Springen der Klasse A zu beweisen. Neben dem praktischen Umgang mit Pferden und Ponys war beim Reitabzeichen noch das theoretische Wissen ein wesentlicher Bestandteil.

Mit dem Ergebnis des einwöchigen Vorbereitungskurses zeigten sich Petra Höpe-Schneidewind (Neerstedt) und Horst Bührmann (Großenkneten) als Prüfer zufrieden. Sie lobten die jungen Reiterinnen und Reiter, die sich gut auf die Prüfung vorbereitet hatten, sowie deren Ausbilderinnen.

Das kleine Hufeisen errangen Jennifer Siemers, Laura Delecate, Kira Lüschen, Vivien Meier, Katharina Evers, Dana Reitmeier, Julia Schreiber und Jelka Röckendorf. Über das große Hufeisen freuten sich Franziska Heeren, Marcella Pühlemann, Andre Hannek, Nathalie Nobel, Stella Klatte und Lara Bruns.

Den Basispass erhielt Inga Lüschen, den Reiterpass Adriana Koch. Basispass und Reiterpass gingen an Lea Witt, Jana Kluge, Jennifer Brunken, Anna Schuster, Carolin Weyand, Stefanie Hornemann, Cindy Fischer, Katharina Renken und Ramona Lucka. Dennis Stelljes beendete den einwöchigen Vorbereitungskursus mit dem Deutschen Reiterabzeichen der Klasse A.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.