• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Kinder geben mächtig Gas

15.05.2012

Schnell und laut ging es zu beim Finale der Speed4-Schulmeisterschaft im Autohaus Hoppe. Speed4? Das ist ein Parcours mit elektronischer Zeitmessung, den Schulkinder in möglichst kurzer Zeit hin- und zurück- laufen müssen – davon eine Strecke im Slalom. Gemessen werden dabei verschiedene Faktoren, und die Kinder erkennen sofort, wo sie sich verbessern können. An allen sechs Grundschulen der Gemeinde hatte das private Projekt zur Bewegungsförderung in den vergangenen zwei Wochen Station gemacht (die NWZ  berichtete) und 154 Grundschüler kamen nun am Sonnabend zu den Endläufen nach Ganderkesee.

Mit Abstand am schnellsten war im Finale Linus Czech von der Grundschule Heide (4,84 Sekunden). Weitere gute Zeiten, die für eine Goldmedaille reichten, liefen bei den Viertklässlern Philip Labuda (5,06) und Bjarne Brokate (5,10/beide Bookholzberg) sowie die Mädchen Megan Sparr (5,14/Dürerstraße), Svenja Havekost (5,28/Schierbrok) und Maite Stöver (5,41/Heide).

Die besten Ergebnisse der 3. Klassen lieferten Moritz Baum (5,30/Jägerstraße, Hude), Jean-Jonathan Männer (5,31) und Felix Debuhr (5,41/beide Dürerstraße) sowie Leona Schmidt (5,53), Lisa Budde (5,61 / beide Bookholzberg) und Katrin Wiese (5,65/Lange Straße). Bei den Zweitklässlern gab es Gold für Julie Scherf (5,52/Schierbrok), Jere Heissenbüttel (5,59/Bookholzberg) sowie Sabrina Langer (5,65) und Josie Wellbrock (beide Dürerstraße). Am schnellsten unter den Erstklässlern war Jerrit Smith (Bookholzberg). Die beste Durchschnittszeit im Vergleich aller Grundschulen wurde an der Dürerstraße (6,168 Sekunden) gemessen.

Viel„saitig“ war am Sonntagabend das Klangerlebnis beim Konzert in der Schönemoorer St.-Katharinen-Kirche: Die Harfenistin Assia Cunego aus Bremerhaven nahm die gut 130 Zuhörer mit auf eine musikalische Zeitreise von der Klassik bis zur Moderne. Sie habe „ein kleines Orchester“ dabei, kündigte die charmante Künstlerin am Beginn des Konzertes an – es war aber allein ihre Harfe, der die gebürtige Italienerin die Klangvielfalt einer ganzen Sammlung von Instrumenten zu entlocken vermochte.

In die Welt der Bücher sind die Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen der Grundschule Bookholzberg eingetaucht, denn auch in diesem Jahr veranstaltete die Schule wieder einen internen Lesewettbewerb. Jede Klasse schickte dazu ihren besten Vorleser ins Rennen. Am Montagmorgen wurden dann die Schulsieger geehrt. Beste Vorleserin der dritten Klassen wurde demnach Floriane Krüll. Sie setzte sich gegen Amely Beckert und Kim Voth durch. Beste Viertklässlerin wurde Sophia Koch. Ihre Konkurrenten Naomi Conze und Nico Krüger teilten sich den Platz zwei. Die Siegerinnen treten am 24. Mai zum Gemeindeentscheid in der Grundschule Lange Straße an.

Die Mark Brandenburg bereist haben 40 Seniorinnen und Senioren des VdK-Ortsverbandes Ganderkesee. Zum Programm der siebentägigen Fahrt gehörten Abstecher nach Berlin, Potsdam, Wittenberg und in den Spreewald. Von Luckenwalde aus startete die Gruppe um den Ortsvorsitzenden Dieter Strodthoff täglich zu neuen interessanten Zielen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.