• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Kultur: Kinder sprechen Plattdeutsch und haben Spaß dabei

10.02.2017

Wildeshausen /Landkreis „Ik maak mit! Du ok?“ So lautet das Motto des 27. Plattdeutsch-Lesewettbewerbs der Oldenburgischen Landschaft. Im Landkreis Oldenburg starten jetzt die Vorbereitungen für die Schulausscheidungen. „Am 20. März müssen die Schulsieger feststehen, am 27. April findet der Kreisentscheid im Gymnasium Wildeshausen statt“, berichtete am Donnerstag Johann Strudthoff bei einem Besuch der Sankt-Peter-Grundschule in Wildeshausen. Strudthoff ist Lehrer am Gymnasium und Koordinator für den „Lääswettstriet Plattdüütsch“ im Landkreis Oldenburg.

Plattdeutsch AG

An der Grundschule Sankt Peter gibt es seit mehr als zehn Jahren eine Plattdeutsch-AG. Sie wird von Annegret Arkenberg geleitet. An der Grundschule üben Dritt- und Viertklässler für den Wettbewerb. In beiden Jahrgängen wird ein Schulsieger ermittelt.

Insgesamt gibt es fünf Gruppen: neben dem 3. und 4. Schuljahr treten die Jahrgänge 5 und 6 in einer Gruppe ab, ebenfalls die Jahrgänge 7 und 8. In der fünften Gruppe sind alle Schüler ab Klasse 9 zusammengefasst. Strudthoff wies darauf hin, dass sich Schüler, an deren Schule kein Wettbewerb stattfindet, direkt für den Kreisentscheid anmelden können.

Die Bedeutung der plattdeutschen Sprache als Teil unserer Kultur betonten am Donnerstag auch Ernst-August Bode vom Arbeits- und Freundeskreis „Plattdeutsche Sprache“ des Landkreises Oldenburg sowie Friedrich Ahlers, Plattdeutsch-Beauftragter der Stadt Wildeshausen. Schirmherr des Wettbewerbs ist Landrat Carsten Harings.

Die Kreissieger des 26. Wettbewerbs sind in einem Video auf der Plattdeutsch-Seite des Landkreises Oldenburg zu sehen (https://www.oldenburg-kreis.de/ 2109.html).

Landessiegerin 2015

Strudthoff hofft 2017 auf eine ähnlich gute Beteiligung wie beim 26. Plattdeutsch-Wettbewerb vor zwei Jahren. 2015 hatten sich 20 Schulen mit 399 Schülerinnen und Schülern im Landkreis beteiligt, im Oldenburger Land insgesamt 5000. Dabei stellte der Landkreis Oldenburg sogar eine Landessiegerin. Mit der Geschichte „Pippi geiht na School“ gewann die Sandhatterin Mia Marie Mausolf. Die damals Zehnjährige hatte die Jury mit ihrem Vortrag in allen Belangen überzeugt. Strudt-hoff hofft, dass Mia Marie Ansporn ist für alle Kinder und Jugendlichen, die jetzt am Wettbewerb teilnehmen.

Christoph Koopmeiners Wildeshausen/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2705
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.