• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Aktion: Kindern zum Fest kistenweise Gutes tun

23.10.2014

Bergedorf Eigentlich sind es Selbstverständlichkeiten: Kleidung, Süßigkeiten, Kuscheltiere und kleine Spielzeuge, Schulsachen und Hygieneartikel wie Zahnpasta oder eine Bürste. Hierzulande gibt es wenige Kinder, die sich diese Dinge überhaupt wünschen müssen – die meisten besitzen sie einfach. Im Osten Europas ist das vielfach anders, weiß die Bergedorferin Susanne Oehlmann-Struthoff, die sich seit fünf Jahren für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ des christlichen Hilfswerks „Geschenke der Hoffnung“ engagiert.

Bis zum 15. November nimmt die vierfache Mutter auf ihrem Hof in Bergedorf, Zur Feldhorst 8, wieder gespendete Geschenkkartons an, die anschließend über ein Zentrallager in Berlin an bedürftige Kinder unter anderem in Polen, Georgien, Weißrussland, Rumänien, Moldau und in der Slowakei verteilt werden. Susanne Oehlmann-Struthoff weist darauf hin, dass die Annahmestelle in Ganderkesee diesmal nicht zur Verfügung steht.

Knapp 100 Päckchen konnte die Bergedorferin im vorigen Jahr auf die Reise schicken. Wie schon 2013 wird auch am Gymnasium Ganderkesee wieder bei einem Waffelverkauf für die Aktion gesammelt. Zudem hätten die Grundschulen Dürerstraße und Lange Straße bereits Unterstützung zugesagt, berichtet die Bergedorferin. Freuen würde sie sich auch über Spenden von weiteren Gewerbetreibenden aus der Gemeinde. „Manche Päckchen sind etwas spärlich bestückt – da ist es schön, wenn ich Süßigkeiten oder kleine Werbegeschenke dazu packen kann.“  So geht’s: Die Spender bekleben Deckel und Unterteil eines leeren Schuhkartons mit Geschenkpapier. Hinein kommt eine Mischung aus neuen Kleidungsstücken wie Mütze, Schal oder Handschuhe, Süßigkeiten wie Vollmilchschokolade oder Bonbons, Kuscheltiere, Spielsachen (Auto, Ball, Jojo, Puppe etc.), Schulsachen (A5-Hefte, Bunt-/Bleistifte mit Spitzer, Radiergummi), Hygieneartikeln und einer anderen Überraschung wie eine kleine Taschenlampe, eine Blockflöte oder ein Malbuch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Verschlossen werden sollte der Karton nur mit einem Gummiband, so dass der Inhalt kontrolliert werden kann. Vorteilhaft seien ein Aufkleber mit Angabe der Altersgruppe (zwei bis vier, fünf bis neun oder zehn bis 14 Jahre), für die das Päckchen geeignet ist, sowie des Geschlechts.

Weitere Informationen bei Susanne Oehlmann-Struthoff unter Telefon  04222/92 06 40.

Karoline Schulz Redakteurin / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.