• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Klassenlehrer singen Schlager

22.08.2008

SANDKRUG Mit einer originellen Bildergeschichte über vier Hühner, in zahlreichen Fotos mit Hilfe ausgestopfter Tiere aus dem Fundus der Schule (Fuchs, Frischling und Eichhörnchen) von Konrektor Hans-Gerd Cordes in einer Powerpoint-Präsentation in Szene gesetzt und auf die Leinwand an der Stirnseite der Aula projiziert, wurden am Donnerstag die 79 Mädchen und Jungen der fünften Klassen der Waldschule in Sandkrug willkommen geheißen. Cordes vertrat den erkrankten Schulleiter Stephan Piper, der den Mädchen und Jungen herzliche Willkommensgrüße ausrichten ließ.

Gila, Helene, Inge und My Ling, so die Namen der vier in der Gemeinde Hatten vermissten Hennen, werden von ihren tierischen Freunden gesucht. Aus überaus eigennützigen Gründen (nämlich um mit dem Federvieh seinen Magen zu füllen) macht sich auch ein Fuchs auf die Suche und fragt bei Friederike von der Aa, Erhard Behrendt und Dorothee Müller nach. Doch die Leiter der Grundschulen Kirchhatten, Sandkrug und Streekermoor hielten dicht.

Am Ende wurden die vier Hühner den Klassenlehrerinnen und -lehrern der vier fünften Klassen zugeordnet: Gisela Ravekes der 5 H, Hans-Gerd Cordes der 5aR, Manfred Schierhold der 5bR und Larissa Grigoleit der 5cR. Im Zuge der kleinen Begrüßungsfeier hatten die vier Pädagogen zuvor ihre Sangeskünste in dem umgetexteten Schlager „Er gehört zu mir“ von Marianne Rosenberg unter Beweis gestellt und dafür tosenden Applaus geerntet. Gleich zum Beginn hatte ein Mädchenquartett mit dem Lied „Na wie geht’s, na wie steht’s“ zum musikalischen Rahmen beigetragen.

Unter den Gästen der Feier waren neben Eltern und Geschwistern auch die Achtklässler, welche die „Neulinge“ als Paten betreuen und ihnen das Einleben erleichtern werden. Gewöhnungsbedürftig wird für etliche der ehemaligen Grundschüler das frühere Aufstehen sein: Die erste Stunde an der Waldschule beginnt schon um 7.30 Uhr.

„Zeigt Interesse, setzt euch auf den Hosenboden“, ermunterte Cordes die Kinder und an die Adresse der Eltern sagte er: „Ihre Kinder sind hier gut untergebracht. Mischen Sie sich aktiv in die Elternarbeit ein“.

Übrigens bilden lediglich zehn Kinder die einzige fünfte Hauptschulklasse, die es im neuen Schuljahr gibt. Die drei Realschulklassen umfassen je 23. Insgesamt besuchen jetzt 232 Mädchen und 275 Jungen die Schule: 140 in den sieben Hauptschulklassen, 368 in den 14 der Realschule. Die 508 Schüler werden von 38 Klassen- und Fachlehrern unterrichtet.

Matthias Kosubek
Tel:
0441 9988 2045

Weitere Nachrichten:

Waldschule | Piper | Grundschule Kirchhatten | Realschule

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.