• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

Gymnasium: Landkreis soll langfristig die Trägerschaft übernehmen

31.07.2012

AHLHORN Die Liberalen haben mit Freude zur Kenntnis genommen, dass die Landesschulbehörde die Oberstufe genehmigt hat (die NWZ  berichtete). Mit 95 Anmeldungen sei die geforderte Anmeldezahl von 54 für das neue Schuljahr sogar weit überschritten worden, so dass der neue 5. Jahrgang sogar vierzügig starten könne, so FDP-Fraktionschefin Imke Haake.

Mit der Genehmigung der Oberstufe gehe nun das Aufstellen eines Raumkonzeptes einher, wie FDP-Politiker aus Gemeinde und Kreis kürzlich bei einem Besuch in der Schule erfuhren, an dem auch Landtagsabgeordneter Christian Dürr teilnahm.

Fest steht laut Imke Haake, dass das Gymnasium sowohl mit weiteren allgemeinen Unterrichtsräumen sowie Fachräumen (Naturwissenschaften und Musik) und einer Mensa ausgestattet werden müsse, wobei Letzteres in Kooperation mit der Oberschule Ahlhorn geplant werden sollte.

Die Liberalen erhoffen sich, dass die Gespräche zwischen dem Landkreis und der Gemeinde über die Schulträgerschaft konstruktiv verlaufen, „und dass diesbezüglich ein langfristiger Zeitplan aufgestellt wird“. Laut Schulleitung sollten zum Jahre 2014/2015 die notwendigen Räumlichkeiten hergestellt werden.

Ziel sollte es sein, dass langfristig der Kreis die Trägerschaft des Gymnasiums übernehme, meint die FDP. Die Übernahme des Gymnasium sollte zudem von der kürzlich vom Kreis verabschiedeten Schuldenbremse losgelöst werden.

„Bei den Gesprächen bezüglich der Übernahme ist Kreativität und Zuverlässigkeit insbesondere von Seiten des Kreises erforderlich“, so Imke Haake. Wichtig sei, dass der Schule mit allen Beteiligten Planungssicherheit gegeben werde, „so dass neben den organisatorischen Rahmenbedingungen auch die räumlichen Bedingungen, die zum erfolgreichen Lernen und Leben in der Schule beitragen, gegeben sind“.

Die Sekundarstufe II sei auch ein wichtiger Standortfaktor für die Gemeinde Großenkneten, stellte Haake fest.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.