• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Bildung

GESAMTSCHULE: Landrat Eger: „Kreisverwaltung läuft die Zeit davon“

05.02.2010

WARDENBURG „Wir stehen kurz vorm Ende des Verfahrens, der Schulträger erhält die Entscheidung in den nächsten Tagen auf dem Postweg“, lautet die Auskunft, die die Pressestelle der Landesschulbehörde in Lüneburg zum derzeitigen Stand des Genehmigungsverfahrens für die erste Integrative Gesamtschule (IGS) des Landkreises Oldenburg in Wardenburg am Donnerstag gibt.

So ähnlich lautete die Aussage allerdings schon vor zwei Wochen, als die NWZ das letzte Mal nachfragte. Landrat Frank Eger fällt es schwer, für das „Bummeltempo“ Verständnis aufzubringen. „Uns läuft die Zeit weg, die wir dringend für die Planung der IGS-Einführung benötigen“, warnt er. Der Kreisverwaltung sei bekannt, dass alle Instanzen der Landesschulbehörde zu einer positiven Beurteilung des bereits im September eingereichten Antrags gekommen sind. Seit mehreren Tagen liege der Abschlussbericht dem Niedersächsischen Kultusministerium vor, es fehle nur die Unterschrift der Ministerin Elisabeth Heister-Neumann (CDU).

Der CDU-Landtagsabgeordneter Ansgar Focke widerspricht allerdings. Die persönliche Referentin der Ministerin habe ihn darüber informiert, dass das Schreiben der Landesschulbehörde derzeit auf dem Weg ins Kultusministerium sei, bestätigte er gegenüber der NWZ.

Im Kreishaus ist sich die Verwaltungsspitze einig, dass bloßes Warten keine Lösung ist. Da keine verlässlichen Informationen zu bekommen seien, arbeite die Verwaltung unter der Hypothese weiter, dass es tatsächlich zur Einführung der IGS in Wardenburg komme, so Eger. Für die Erziehungsberechtigten sei es wichtig zu wissen, dass sie ihre Kinder auch für die IGS anmelden könnten, wenn noch keine offizielle Entscheidung gefallen sei.

Die Geduld der Mütter und Väter, die ihre Kinder ab Sommer gerne auf eine Integrierte Gesamtschule in Wardenburg schicken wollen, wird in der Tat auf eine harte Probe gestellt. Das Interesse daran scheint aber keineswegs nachzulassen, bestätigt die Schulelternratsvorsitzende Katja Ohle. Wann gehe es endlich los, diese Frage werde ihr in den zurückliegenden Wochen immer wieder gestellt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.